Tagebuch einer Biene

Kinoplakat Tagebuch einer Biene

Der Dokumentarfilm hat zum Ziel, das Leben der Bienen von einer bislang wenig bekannten respektive wenig beachteten Seite zu zeigen. Demnach gibt es unter Bienen Individuen mit unterschiedlichen Vorlieben. Manche sind fleißiger als andere während sie den typischen Aufgaben eines Bienenlebens nachgehen. Dabei arbeiten sie gerne in Teams und verteidigen sich auch gemeinsam. Technisch möchte der Film mit einer "einmaligen Bildsprache" punkten. Der Verleih gibt eine Drehzeit von drei Jahren an, als Produktionsjahr das Jahr 2019. Zwei Jahre altes Material ist nach menschlichem Maßstab nicht mehr taufrisch und aus Sicht einer Biene, die nur wenige Wochen lebt, ist das "Tagebuch einer Biene" wie viele Generationen alt?

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Deutschland
Jahr: 2019
Laufzeit ca.: 89
Genre: DokumentarfilmTierfilm
Verleih: Filmwelt
FSK-Freigabe ab: 0 Jahren

Kinostart: 07.10.2021
Heimkino: 17.03.2022

Regie: Dennis Wells
Drehbuch: Heike Sperling • Dennis Wells

Sprecherinnen: Anna Thalbach (Winterbiene) • Nellie Thalbach (Sommerbiene)

Produktion: Bernd Wilting
Kamera: Brian McClatchy
Ton: Darren Fung
Schnitt: Stefan Kolbe


Bild: Filmwelt

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.