Erschütternde Wahrheit

Kinoplakat Erschütternde Wahrheit

Drama über eine einschneidende medizinische Erkenntnis. Bennet Omalu (Will Smith) arbeitet als Pathologe und Neurowissenschaftler. Er untersucht die Gehirne verstorbener Profisportler und stellt erschütternde Theorien auf. Seiner Meinung nach litten die Sportler unter einem Hirntrauma. Die Ursache soll ausgerechnet im Profisport liegen.

Die Chronisch-traumatische Enzephalopathie (CTE) kann durch wiederholte Einwirkung auf das menschliche Gehirn verursacht werden. Beim Profisport wie dem American Football etwa durch Schläge oder Gehirnerschütterungen. Die mit der Erkenntnis einhergehenden Konsequenzen sind immens, denn der Profisport ist nicht nur beliebt, sondern bildet auch eine feste Einnahmequelle. Und an deren Fundament zu rütteln zieht Ärger nach sich.
Das Drama, in dem Will Smith die Hauptrolle spielt, basiert auf Tatsachen. Bennet Omalu stieß bei Untersuchungen auf die im Kinofilm beschriebenen Symptome. Er erkannte Parallelen die Unterschiedlichkeit zu anderen Erkrankungen wie Morbus Alzheimer oder Morbus Parkinson.
Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Original Filmtitel: Concussion
Land: USA
Jahr: 2015
Laufzeit ca.: 123
Genre: BiografieDramaSport
Verleih: Sony Pictures
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 18.02.2016
Heimkino: 30.06.2016

Regie: Peter Landesman
Drehbuch: Peter Landesman

Schauspieler: Will Smith (Dr. Bennet Omalu) • Alec Baldwin (Dr. Julian Bailes) • Albert Brooks (Dr. Cyril Wecht) • Gugu Mbatha-Raw (Prema Mutiso) • David Morse (Mike Webster) • Arliss Howard (Dr. Joseph Maroon) • Mike O'Malley (Daniel Sullivan) • Eddie Marsan (Dr. Steve DeKosky) • Hill Harper (Christopher Jones) • Adewale Akinnuoye-Agbaje (Dave Duerson) • Stephen Moyer (Dr. Ron Hamilton) • Richard T. Jones (Andre Waters) • Paul Reiser (Dr. Elliot Pellman) • Luke Wilson (Roger Goodell)

Produktion: Elizabeth Cantillon • Giannina Scott) • Ridley Scott • Larry Shuman • David Wolthoff
Szenenbild: David Crank
Kostümbild: Dayna Pink
Maskenbild: Jacenda Burkett
Kamera: Salvatore Totino
Musik: James Newton Howard
Schnitt: William Goldenberg


Bild: Sony Pictures

vorgeschlagen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen