Im Rausch der Sterne

Kinoplakat Im Rausch der Sterne

Adam Jones (Bradley Cooper) hat als Koch eine Meisterschaft erlangt, die ihm zwei Sterne einbrachte. Er ist der Exzentriker unter den Sterneköchen - was ihm Ärger beschert: Er ist nicht unbedingt ein geschätzter Teamplayer und von Drogen kann er die Finger nicht lassen. Und dann ist er verschwunden.

Er nimmt eine Auszeit. Louisiana statt Paris. Kleine Klitschen anstelle von Nobelküchen. Das hilft ihm endlich von den Drogen wegzukommen. Und es gibt ihm neuen Schwung. Mit dem er da weitermachen möchte, wo er aufhörte. Wieder ganz oben mitkochen. Und ein dritter Stern wäre ihm auch recht. Weil das im Alleingang nicht zu schaffen ist, spricht er bei seinem alten Freund Tony (Daniel Brühl) an. Unterbreitet ihm das Angebot sein Restaurant nicht nur aufzumöbeln, sondern gleich die Stelle des Chefkochs zu bekleiden. Nur so einfach ist Tony nicht zu überzeugen.
Adam sucht derweil nach einem neuen Team. Michel (Omar Sy) war sein Souschef. Hat er Adam verziehen, dass der seinen Traum vom eigenen Restaurant platzen ließ? Der Übeltäter von einst hat keine Erinnerung mehr daran, denn er war damals neben der Spur.

Die gut aussehende Helene (Sienna Miller) hätte er ebenfalls gern im Team. Doch die hat genug von übergeschnappten Männern und lehnt zunächst erst einmal ab. Doch Adam tickt wie andere Männer auch. Weist man sie zurück, verstehen sie das als Motivation es hartnäckiger zu versuchen.
Besser stehen die Chancen bei David (Sam Keely), den Adam mit seinem Ruf beeindrucken kann. Und vielleicht kann David ihm ja einen Job besorgen? Denn bislang steht Adam noch auf der Straße statt an den Kochtöpfen. Ein Umweg könnte auch über die Restaurantkritikerin Simone (Uma Thurman) führen. Die alte Flamme ist anfangs nicht von Adams Rückkehr begeistert. Doch er ist ein Mann, sie eine Frau und man findet eine Ebene. Simone willigt ein, Adam unter die Arme zu greifen. Und das funktioniert relativ einfach. Sie kreuzt in Tonys Restaurant auf und deutet an, eine Kritik schreiben zu wollen. Aus Angst vor einer Blamage stellt Tony Adam ein. Dessen Team jedoch noch nicht vollständig ist. Reece (Matthew Rhys) lässt ihn aufgrund seiner Erfahrungen abblitzen. Wie wäre es also mit Max (Riccardo Scamarcio)? Den darf er am Gefängnis einsacken, in dem er wegen seines italienischen Talents einsaß.

Das Comeback geht trotz gutem Team und guter Vorsätze den Bach runter. Adam ist wieder ganz der Alte und lässt seinen Frust ungezügelt raus. Ausgerechnet Helene wagt es ihm die Stirn zu bieten. Und Adam erkennt, dass ihre gemeinsame Leidenschaft nicht nur das Kochen ist. Und ein gnädiges Schicksal räumt ihm und seinem Team eine zweite Chance ein. Vielleicht sogar die auf den dritten Stern?
Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Original Filmtitel: Burnt
Land: USA
Jahr: 2015
Laufzeit ca.: 101
Genre: DramaKomödie
Verleih: Wild Bunch
FSK-Freigabe ab: 6 Jahren

Kinostart: 03.12.2015
Heimkino: 22.04.2016

Regie: John Wells
Drehbuch: Steve Knight • Michael Kalesniko

Schauspieler: Bradley Cooper (Adam Jones) • Sienna Miller (Helene) • Daniel Brühl (Tony) • Riccardo Scamarcio (Max) • Omar Sy (Michel) • Sam Keeley (David) • Henry Goodman (Conti) • Matthew Rhys (Montgomery Reece) • Stephen Campbell Moore (Jack) • Emma Thompson (Dr Rosshilde) • Uma Thurman (Simone Forth) • Lexie Benbow-Hart (Lily) • Alicia Vikander (Anne Marie) • Lily James (Sara)

Produktion: Stacey Sher • Erwin Stoff • John Wells
Szenenbild: David Gropman
Kostümbild: Lyn Elizabeth Paolo
Maskenbild: Daniel Parker
Kamera: Adriano Goldman
Musik: Rob Simonsen
Schnitt: Nick Moore


Bild: Wild Bunch

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.