In den besten Händen

Kinoplakat In den besten Händen

Die Beziehung von Raphaela und Julie ist am Nullpunkt angelangt. Während eines Streits kommt es zu einem Unfall und Raphaela muss mit einem Bruch im Krankenhaus behandelt werden. Der Zeitpunkt ist denkbar schlecht, denn auf den Straßen demonstrieren die Menschen und im Krankenhaus herrscht Pflegenotstand. In der aufgeheizten Stimmung wird Raphaela mit dem Fernfahrer Yann konfrontiert, der eine konträre Sicht auf das Leben hat. Es steht eine spannende Nacht bevor, in der Intoleranz, Neid und Abneigung eine Rolle spielen, aber auch Übereinstimmungen aufgedeckt werden.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Alternativtitel: La fracture • The Divide
Land: Frankreich
Jahr: 2021
Laufzeit ca.: 98
Genre: DramaKomödie
Verleih: Alamode Film
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 21.04.2022
Heimkino: 01.07.2022

Regie: Catherine Corsini
Drehbuch: Catherine Corsini • Laurette Polmanss

Schauspieler: Valeria Bruni Tedeschi (Raphaëlle Catania) • Marina Foïs (Julie Bataille) • Pio Marmaï (Yann Caron) • Aïssatou Diallo Sagna (Kim) • Jean-Louis Coulloc'h (Laurent Maillard) • Camille Sansterre (Elodie) • Marin Laurens (Adrien) • Caroline Estremo (Pat) • Ferdinand Perez (Eliott) • Clément Cholet (L'interne sec) • Ramzi Choukair (Hamza) • Norman Lasker (Jalil)

Produktion: Elisabeth Perez
Szenenbild: Toma Baqueni
Kostümbild: Rachel Raoult
Maskenbild: Sylvia Carissoli • Milou Sanner
Kamera: Jeanne Lapoirie
Ton: Nicolas Cantin • Fanny Martin • Jeanne Delplancq • Olivier Goinard
Musik: Robin Coudert
Schnitt: Frédéric Baillehaiche


Bild: Alamode Film

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.