Manuscripts don't burn

Kinoplakat Manuscripts dont burn

In seinem Film prangert Mohammad Rasoulof den Iran als autoritären, unterdrückenden Staat an. Seine Geschichte handelt nicht von der übermächtigen Staatsmacht, sondern ist im Alltag angesiedelt. Die Perspektive wechselt zwischen Verfolgern und Verfolgten und zeigt ohne Effekthascherei eine fiktive Geschichte von Häschern und Opfern. Der iranische Autor Kasra, hat seine Memoiren verfasst. Nun ist der Zeitpunkt gekommen, das Buch über die Landesgrenzen zu bringen, denn im Iran kann er das Buch nicht veröffentlichen. Seine Verfolger versuchen nun genau dies zu verhindern.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Original Filmtitel: Dast-Neveshtehaa Nemisoozand
Land: Iran
Jahr: 2013
Laufzeit ca.: 125
Genre: Drama
Verleih: Peri­pher Film­ver­leih
FSK-Freigabe ab: -

Kinostart: 13.08.2015
Heimkino: -

Regie: Mohammad Rasoulof
Drehbuch: Mohammad Rasoulof

Produktion: Mohammad Rasoulof
Kamera: Ashkan Ashkani


Bild: Peri­pher Film­ver­leih

vorgeschlagen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen