Renn, wenn du kannst

Kinoplakat Renn, wenn du kannst

Christian ist der Zivildienstleistende bei Rollstuhlfahrer Benjamin. Die zwei unterschiedlichen Charaktere verbindet zunächst nur der Dienst, den Christian leistet. Aber als die jungen Männer Annika kennenlernen, gibt es eine Gemeinsamkeit. Beide begehren Annika, die beide mag und nicht so recht weiß, für wen ihr Herz schlägt. Ben ist der nachdenkliche und Christian der lockere Typ. Eigentlich mag Annika mehr das eine als das andere. Doch so einfach ist die Dreiecks-Beziehung nicht. Zu dritt harmonieren sie gut und tauchen in Fantasie-Welten ab. Doch auch wenn Benjamin stets betont, dass er nicht lieben will, trägt er eine tiefe Sehnsucht in sich.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Alternativtitel: Run if you can
Land: Deutschland
Jahr: 2010
Laufzeit ca.: 116
Genre: Drama
Verleih: Zorro Film
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 29.07.2010
Heimkino: 04.02.2011

Regie: Dietrich Brüggemann
Drehbuch: Dietrich Brüggemann • Anna Brüggemann

Schauspieler: Robert Gwisdek (Benjamin) • Jacob Matschenz (Christian) • Anna Brüggemann (Annika) • Daniel Drewes (Arzt) • Amelie Kiefer (Lisa) • Franziska Weisz (Mareike) • Michael Sens (Cellolehrer) • Leslie Malton (Regina) • Jörg Bundschuh (Herr Wiener) • Sven Taddicken (Angestellter im Computerladen) • Alexander Hörbe (Sanitäter) • Arne Gottschling (Sanitäter) • Christian Ehrich (Pfleger)

Produktion: Stefan Schubert • Ralph Schwingel
Szenenbild: Christiane Krumwiede
Kostümbild: Juliane Maier
Maskenbild: Elke Hahn • Bernadette Reschberger
Kamera: Alexander Sass
Schnitt: Vincent Assmann


Bild: Zorro Film

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.