Sonne

Kinoplakat Sonne

Die Freundinnen Bella, Nati und Yesmin sind ausgelassener Stimmung und beschließen, ein Video aufzunehmen. Mit Hidschābs bekleidet singen sie inbrünstig und stellen das Werk ins Internet. Dort wird es schnell bekannt und macht die Freundinnen zu bekannten Persönlichkeiten. Doch die Reaktionen sind geteilt. Einige stimmen für die Gesangsnummer, während andere es als Blasphemie verteufeln, denn die Freundinnen singen "Losing My Religion". Yesmins Vater erkennt die sich bietende Möglichkeit und vermittelt die Frauen als Trio, das bei Festen auftritt. Das Image ist gekippt und dargeboten werden nur noch religiöse Lieder. Eine Rolle zu spielen, fällt zwei der drei Frauen leicht. Nur die gläubige Yesmin hadert mit der Scharade. Zwischen den Frauen und ihren Familien beginnt es zu knirschen, weil die Frage im Raum steht, ob Religion eine Privatangelegenheit ist. Ist es erlaubt, mit Glauben Geld zu verdienen, ohne dazuzustehen?

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Österreich
Jahr: 2022
Laufzeit ca.: 88
Genre: Drama
Verleih: Neue Visionen Filmverleih
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 01.12.2022

Regie: Kurdwin Ayub
Drehbuch: Kurdwin Ayub

Schauspieler: Melina Benli (Yesmin) • Law Wallner (Bella) • Maya Wopienka (Nati) • Kerim Dogan (Kerim) • Omar Ayub (Omar) • Awini Barwari (Awini) • Marlene Hauser (Marlene) • Thomas Momcinovic (David) • Margarete Tiesel (Bellas Mutter)

Produktion: Ulrich Seidl
Szenenbild: Julia Libiseller
Kostümbild: Carola Pizzini
Kamera: Enzo Brandner
Ton: David Almeida-Ribeiro
Schnitt: Roland Stöttinger


Bild: Neue Visionen Filmverleih

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.