The Forever Purge

Kinoplakat The Forever Purge

In der Fiktion hat geklappt, was Donald Trump verwehrt geblieben ist. Die Mauer zwischen Mexiko und den Vereinigten Staaten von Amerika steht in voller Breite. Wie gehabt kommt es in jedem Jahr zur Säuberung (The Purge). Während dieser speziellen Nacht sind alle Verbrechen erlaubt. Doch der Grundgedanke der Aktion ist verloren gegangen und eine Fraktion möchte die Säuberung zum Regelzustand machen und dazu die Regierung stürzen. Zunächst stürzt sie jedoch die Gesellschaft in ein heilloses Chaos. In die Konflikte werden auch die aus Mexiko stammenden Adela und Juan geraten. Juan hat in den USA Arbeit gefunden und wird von seinem Boss geschätzt. Als nach der offiziellen Säuberung die Unruhen anhalten, müssen auch die Mexikaner und ihre Arbeitgeber um ihr Leben fürchten und leisten gemeinsam Widerstand. Laut Verleih soll der Film "sozialkritisch" sein und die Frage nach dem Umgang der USA mit Einwanderern stellen.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: USA
Jahr: 2021
Laufzeit ca.: 104
Genre: ActionHorrorThriller
Verleih: Universal Pictures International
FSK-Freigabe ab: 16 Jahren

Kinostart: 12.08.2021
Heimkino: 25.11.2021

Regie: Everardo Gout
Drehbuch: James DeMonaco

Schauspieler: Ana de la Reguera (Adela) • Tenoch Huerta (Juan) • Josh Lucas (Dylan Tucker) • Leven Rambin (Harper Tucker) • Cassidy Freeman (Cassidy Tucker) • Alejandro Edda (T.T.) • Will Patton (Caleb Tucker) • Will Brittain (Kirk) • Sammi Rotibi (Darius Bryant) • Zahn McClarnon (Chiago) • Gary Nohealii (Joaquin) • Gregory Zaragoza (Xavier)

Produktion: Michael BayJason Blum • James DeMonaco • Andrew Form • Brad Fuller • Sébastien K. Lemercier
Szenenbild: Jennifer Spence
Kostümbild: Leah Butler
Maskenbild: Dnelle Almanza • Alexa Coleman • Maggie Fung • Natalie Thimm • Jose Zamora h • Zulma Zamora
Kamera: Luis David Sansans
Musik: The Newton Brothers
Schnitt: Tim Alverson • Todd E. Miller • Vincent Tabaillon


Bild: Universal Pictures International

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.