The War Dog - Ihre letzte Hoffnung

DVD The War Dog - Ihre letzte Hoffnung

Der Krieg hat viele Facetten, dieses russische Drama erzählt von einer wenig beachteten: der Freundschaft zwischen Mann und Hund. Slava ist im Zweiten Weltkrieg als Kampfpilot im Einsatz und büßt dabei einen Fuß ein. Sein Schmerz findet Linderung in der Tatsache, dass ihm eine zweite Chance eingeräumt wird. Gemeinsam mit seinem Hund soll er an einer besonderen Staffel teilnehmen. Slava ist froh gemeinsam mit seinem besten Freund für das Land kämpfen zu können. Doch es folgt die Ernüchterung, weil die Hunde der Staffel für besondere Einsätze ausgebildet werden. Sie lernen unter feindliche Panzer zu kriechen und dabei eine Bombe zu transportieren, die den Panzer sprengt. Für Slava ist das eine bittere Erkenntnis, denn sein Hund ist ihm treu und ans Herz gewachsen.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Alternativtitel: The War Dog – Ihre letzte Hoffnung • Red Dog • Pyos Ryzhiy
Land: Russland
Jahr: 2017
Laufzeit ca.: 95
Genre: ActionDramaHistorieKrieg
Verleih: Koch Media
FSK-Freigabe ab: 16 Jahren

Kinostart: 11.06.2020

Regie: Aleksandr Basaev • William De Vital
Drehbuch: William De Vital • Viktor Kryukov • Evgeniy Shmarlovskiy • Siarhei Zhdanovich

Schauspieler: Mikhail Zhigalov Yuriy • Aleksandr Volkov Vyacheslav Volkov • Oksana Skoropad Nina • Tatyana Cherdyntseva Tatyana Akinina • Nikolay Dobrynin General Akinin • Vladimir Tolokonnikov Ukhvatov • Igor Savochkin Kuznetsov • Joanna Moro Vrach na sanitarnom poezde • Ruslan Chernetskiy Sopov • Evgeniy Shmarlovskiy Nemetskiy ofitser • Olesya Gribok Medsestra Lena • Oleg Veber Muzhchina v kepke

Produktion: Olga Andrianova • Siarhei Zhdanovich
Szenenbild: Vladimir Bliznyuk
Kostümbild: Ludmila Torshina
Maskenbild: Yulia Sorkina-Kunitsa • Vaselina Tomenko
Kamera: Ihar Charnysh
Musik: Siarhei Zhdanovich
Schnitt: William De Vital • Andrey Goldyrev • Sergey Kazakov • Kristoffer McMillan • Siarhei Zhdanovich


Bild: Koch Media

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.