Wie man sein Leben lebt

DVD Wie man sein Leben lebt

Der Spielfilm basiert auf der Autobiografie des Engländers Quentin Crisp (1908 bis 1999), der als erster offen homosexuell lebender Engländer gilt. Der reale Crisp wie auch die von John Hurt gespielte Figur fallen durch ihr feminines Erscheinungsbild auf. Für das konservative England war der exzentrische Crisp ein Schock. Der 1975 erstmals im Fernsehprogramm ausgestrahlte Film verhalf Crisp zu seinem Durchbruch. Das bis dahin wenig beachtete Buch wurde ein Verkaufsschlager und Crisp machte als Entertainer Karriere.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Original Filmtitel: The Naked Civil Servant
Land: Großbritannien
Jahr: 1975
Laufzeit ca.: 78
Genre: BiografieDramaKomödie
Verleih: Pidax
FSK-Freigabe ab: 16 Jahren

Heimkino: 29.05.2020

Regie: Jack Gold
Drehbuch: Philip Mackie
Literaturvorlage: Quentin Crisp

Schauspieler: John Hurt (Quentin Crisp) • Liz Gebhardt (Student) • Patricia Hodge (Ballett-Lehrerin) • Stanley Lebor (Mr. Pole) • Katherine Schofield (Mrs. Pole) • Colin Higgins (Thumbnails) • John Rhys-Davies (Barndoor) • Stephen Johnstone (Quentin, jung) • Antonia Pemberton (Mrs. Longhurst) • Lloyd Lamble (Mr. Crisp) • Joan Ryan (Mrs. Crisp) • Frank Forsyth (Doktor)

Produktion: Barry Hanson
Szenenbild: Allan Cameron
Kostümbild: Martin Baugh
Maskenbild: Joan Hills
Kamera: Mike Fash
Musik: Carl Davis
Schnitt: Mike Taylor


Bild: Pidax

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.