3 1/2 Stunden

DVD 3 1/2 Stunden

Dieser Tag wird zum Schicksalstag der Fahrgäste im Zug von München nach Berlin Ost. Während der Zug rollt, erfahren die Fahrgäste, dass in Berlin die Mauer gebaut wird. Den meisten sind die Konsequenzen des Vorfalls sofort bewusst: das Ende der Freiheit. Doch wie entscheiden? Im letzten Moment aus dem Zug aussteigen und in der Bundesrepublik bleiben? Weiterfahren und abwarten, was passieren wird? Das episodische Drama folgt verschiedenen Menschen mit unterschiedlichen Lebensentwürfen und unterschiedlichem Status in den Stunden, in denen sie weitreichende Entscheidungen treffen müssen, schildert ihre Ängste, Wünsche und Hoffnungen.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Alternativtitel: 3 ½ Stunden
Land: Deutschland
Jahr: 2021
Laufzeit ca.: 89
Genre: DramaHistorie
Verleih: Studio Hamburg Enterprises
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Heimkino: 03.09.2021

Regie: Ed Herzog
Drehbuch: Robert Krause • Beate Fraunholz

Schauspieler: Jeff Wilbusch (Sascha Goldberg) • Alli Neumann (Carla Engel) • Jan Krauter (Gerd Kügler) • Susanne Bormann (Marlis Kügler) • Martin Feifel (Arthur Koch) • Moritz Katzmair (Andi Erler) • Jördis Triebel (Christa Hartmann) • Peter Schneider (Rudolf Hoffmann) • Luisa-Céline Gaffron (Edith Salzmann) • Uwe Kockisch (Paul Fuchs) • Steffi Kühnert (VP Ulrike) • Hannah Schiller (Sabine Schulz) • Johannes Meister (Peter Laschke) • Karl Schaper (Siggi Tremper) • Birgit Berthold (Anna Melchior) • Harry Täschner (Ernst Melchior) • Katrin Filzen (Ingrid Born) • Vincent Redetzki (Kurt Blochwitz) • Kolja Rashed (Willi Kügler) • Klara Metten (Elke Kügler) • Zacharias Bullien (Hans Born) • Ronny Schuster (Schaffner West) • Brian Völkner (Zugbegleiter (Ost)) • Eva Weißenborn (Frau Renner) • Michael R. Scholze (Älterer Ostdeutscher) • Christian Sengewald (Grenzsoldat) • Franz-Xaver Zeller (Schaffner)

Produktion: Michael Lehmann • Sibylle Stellbrink • Henning Kamm
Szenenbild: Benedikt Herforth
Kostümbild: Katharina Ost
Maskenbild: Anett Weber • Tatjana Luckdorf • Doreen Kindler • Jens Bartram
Kamera: Ngo The Chau
Ton: Marc Parisotto • Leo Aderhold
Musik: Stefan Will
Schnitt: Simon Blasi


Bild: Studio Hamburg Enterprises

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.