Arschkalt

Kinoplakat Arschkalt

Ein norddeutsches Roadmovie, in dem der Begriff tiefgekühlt nicht nur den Zustand der Ware meint. Merke: In jedem Scheitern, steckt der Keim zum Erfolg. Räumliche Enge kann eine Menge bewirken. Zumindest dann, wenn man gemeinsam einem Kühltransporter durch die Gegend kutschiert und der eine ein nölender Menschenfeind ist und der andere eine naive, beredte Seele. Die Zwangsgemeinschaft der zwei so unterschiedlichen Charaktere hat Folgen: Berg taut dank seines Kollegen Moerer auf und erobert nicht nur das Herz seiner Chefin Lieke van der Stock.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Deutschland
Jahr: 2011
Laufzeit ca.: 90
Genre: DramaKomödieRoadmovieRomantik
Verleih: NFP
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 21.07.2011
Heimkino: 30.03.2012

Regie: André Erkau
Drehbuch: André Erkau

Schauspieler: Herbert Knaup (Rainer Berg) • Johannes Allmayer (Tobias Moerer) • Elke Winkens (Lieke van der Stock) • Peter Franke (Berg Senior) • Thorsten Merten (Erhard) • Marion Breckwoldt (Pflegerin) • Jochen Stern (Schwerhöriger Mann) • Dagmar Sachse (Frau mit Schürze) • Johannes Rotter (Sofa-Jogger) • Dorothea Walda (Alte Dame) • Josefine Erkau (Mädchen mit Luftballon) • Nomena Struss (Kantinenmanagerin)

Produktion: Uwe Kolbe • Stefan Schubert • Ralph Schwingel • Bjoern Vosgerau
Szenenbild: Peter Robert Schwab
Kostümbild: Lore Tesch
Maskenbild: Sonja Fischer • Dorit Krieger
Kamera: Dirk Morgenstern
Musik: Dürbeck & Dohmen
Schnitt: Florian Miosge


Bild: NFP

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.