Das Mädchen und der Tod

Kinoplakat Das Mädchen und der Tod

Der Film setzt auf das gern gewählte Konzept, dass die unerfüllte Liebe, die schönste Liebe ist. Um das Thema weiter zu erhöhen, ist die Handlung in der Zeit der Romantik angesiedelt. Der alte Nicolai besucht noch einmal den Ort, an dem er vor 50 Jahren Elise traf, die ihren Lebensunterhalt als Liebesdienerin bestritt. Es folgten weitere Zusammentreffen, die aus unterschiedlichen Gründen nie glücklich ausgingen. Bis am Ende die Geliebte durch einen tragischen Tod entrissen wurde.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Original Filmtitel: Het Meisje en de Dood
Land: DeutschlandNiederlandeRussland
Jahr: 2012
Laufzeit ca.: 122
Genre: DramaRomantik
Verleih: farbfilm verleih
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 16.05.2013
Heimkino: 06.12.2013

Regie: Jos Stelling
Drehbuch: Jos Stelling • Bert Rijkelijkhuizen

Schauspieler: Sylvia Hoeks (Elise) • Sergey Makovetskiy (Nicolai, alt) • Dieter Hallervorden (Der Graf) • Renata Litvinova (Nina) • Leonid Bichevin (Nicolai) • Svetlana Svetlichnaya (Nina, alt) • Henri Garcin (Marcus) • Joost Spijkers (Sänger) • Jim van der Woude (Page) • Dmitry Brauer (Zöllner) • Paul Schlase (Kellner) • Maxim Kovalevski (Bruno)

Produktion: Heino Deckert
Szenenbild: Gert Brinkers
Kostümbild: Andrea Schein
Maskenbild: Hennesien van Walderveen
Kamera: Goert Giltay
Ton: Bert Rijkelijkhuizen
Musik: Bart van de Lisdonk
Schnitt: Bert Rijkelijkhuizen


Bild: farbfilm verleih

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.