Gretel & Hänsel

Kinoplakat Gretel und Hänsel

Eine moderne Interpretation des Grimm'schen Märchens. Während einer Hungersnot werden die Geschwister Hänsel und Gretel von ihren Eltern davongejagt. Ihre Suche nach Nahrung und Schutz führt sie in einen Wald, in dem die seltsame Holda lebt. Die alte Frau bietet den Kindern wonach sie suchen. Und trotzdem es Gretel unheimlich zumute ist, gehen sie auf den Handel ein. Die anfänglichen Zweifel verdichten sich stetig, weil es in Holdas Hütte offensichtlich nicht mit rechten Dingen zugeht. Nun ist es an Gretel ihren jüngeren Bruder vor dem Unheil zu bewahren. Die Frage lautet jedoch, ob es dafür nicht bereits zu spät ist? Wie es der deutsche Filmtitel andeutet, liegt das Gewicht in dieser Ausschmückung auf Gretel als älterer Schwester, die in Versuchung geführt wird und versucht ihren jüngeren Bruder zu schützen. Das düstere, alte Szenenbild mischt die Handlung mit Fantasy und Mystik. Zudem bietet der Plot eine Erklärung für die Vorgeschichte der Hexe an.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Alternativtitel: Gretel & Hansel • Hänsel und Gretel: Hexenjäger 2
Land: Irland • KanadaSüdafrika • USA
Jahr: 2020
Laufzeit ca.: 87
Genre: FantasyHorrorThriller
Verleih: capelight pictures
FSK-Freigabe ab: 16 Jahren

Kinostart: 09.07.2020
Heimkino: 13.11.2020

Regie: Oz Perkins
Drehbuch: Rob Hayes

Schauspieler: Sophia Lillis (Gretel) • Samuel Leakey (Hansel) • Charles Babalola (Jäger) • Alice Krige (Holda) • Jessica De Gouw (Holda, jung) • Beatrix Perkins (Clicky) • Ian Kenny (Ritter) • Abdul Alshareef (Ritter) • Manuel Pombo (Ritter)

Produktion: Fred Berger • Brian Kavanaugh-Jones
Szenenbild: Jeremy Reed
Kostümbild: Leonie Prendergast
Maskenbild: Liz Byrne • Linda Gannon
Kamera: Galo Olivares
Musik: Robin Coudert
Schnitt: Josh Ethier • Julia Wong


Bild: capelight pictures

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.