Jane got a Gun

Kinoplakat Jane got a Gun

Der Wilde Westen der USA. Heiß, staubig und voller freiheitsliebender Bürger, deren Rechte von bösen Buben bedroht werden. So war das damals und so erzählt es uns das Kino seit langer Zeit und in diese Kerbe schlägt auch Gavin O'Connor in "Jane got a Gun". Wobei der Titel schon Einiges über die Handlung verrät.

Jane (Natalie Portman) hat gemeinsam mit ihrem Mann Hammond (Noah Emmerich) ein neues Leben in New Mexico begonnen. Nachdem er sie aus den Fängen der Bishop Boys befreite. Einer Bande, der er selbst angehörte. Jahre sind vergangen, und wie es im Western so ist, werden die Zwei von ihrer Vergangenheit eingeholt. Die Bishop Boys wollen Rache und stellen das unübersehbar klar, indem sie Hammond in den Rücken schießen. Doch sie haben nicht mit Jane gerechnet. Die ist bereit ihr eigenes Leben und das ihrer Familie mit allen Mitteln zu schützen. Also verbündet sie sich mit ihrem ehemaligen Verlobten Dan Frost (Joel Edgerton), den sie tot glaubte. Der ist zwar nicht in bester Form aber am Leben und bereit den Kampf gegen den scheinbar übermächtigen Gegner aufzunehmen.

Für Natalie Portman ist eine der ausschlaggebenden Gründe im Film mitzuspielen, beziehungsweise als Produzentin zu fungieren, das Frauenbild. Sie betont, dass Frauen im Wilden Westen "frei sein" konnten. Ihnen standen Rechte wie Schulbildung sowie das Wahlrecht zu. Ihr Kollege Joel Edgerton lobt an ihrem Schauspiel, dass es ihr gelingt "Verletzlichkeit und eine eiserne Härte" auszustrahlen. Was ein zentraler Punkt des Films ist, denn anfangs flieht das Ehepaar vor seiner Situation. Erst nachdem sie aufgespürt werden, stellt sich Jane der Herausforderung.
Ihr Gegner ist John Bishop, den Ewan McGregor spielt. Ein unangenehmer Zeitgenosse, dessen Auftreten nicht über seine wahren Absichten hinwegtäuschen kann. Drehbuchautor Anthony Tambakis merkt an, dass das Drehbuch neben klassischen Westernmotiven auch die Selbstfindung sowie eine unglückliche Liebe thematisiert.
Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: USA
Jahr: 2014
Laufzeit ca.: 97
Genre: ActionDramaWestern
Verleih: Universum Film
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 31.12.2015
Heimkino: 13.05.2016

Regie: Gavin O'Connor
Drehbuch: Brian Duffield • Anthony Tambakis

Schauspieler: Natalie Portman (Jane Hammond) • Joel Edgerton (Dan Frost) • Ewan McGregor (John Bishop) • Noah Emmerich (Bill Hammond) • Boyd Holbrook (Vic Owen) • Rodrigo Santoro (Fitchum) • James Burnett (Cunny Charlie) • Sam Quinn (Slow Jeremiah) • Maisie McMaster (Kate) • Jenny Gabrielle (Whore) • Alex Manette (Buck) • Piper Sheets (Mary)

Produktion: Natalie Portman • Aleen Keshishian • Zack Schiller • Mary Regency Boies • Scott Steindorff • Terry Dougas • Scott LaStaiti • David Boies • Dylan Russell • Ivan J. Fonseca
Szenenbild: Tim Grimes • James Oberlander
Kostümbild: Catherine George • Terry Anderson
Kamera: Mandy Walker
Musik: Marcello De Francisci • Lisa Gerrard
Schnitt: Alan Cody


Bild: Universum Film

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.