Maps to the Stars

Kinoplakat Maps to the Stars

Den Traum vom amerikanischen Leben zu sezieren ist ein eigenes Genre. Dieses Mal gibt sich David Cronenberg die Ehre Hollywood als großen Psycho-Zirkus darzustellen. Darin tritt John Cusack als Dr. Stafford Weiss auf, der unter anderem die Diva Havana (Julianne Moore) berät. Die meint von ihrer verstorbenen Mutter heimgesucht zu werden. Der Auslöser ist die Idee, einen Film über die Karriere der verstorbenen Mutter zu drehen. Staffords Tochter Agatha (Mia Wasikowska) hat Erfahrungen als Feuerteufel und kommt frisch aus der Psychiatrie. Nur um eine Liebelei mit Jerome (Robert Pattinson) anzufangen. Dann gibt es noch den Jungstar Benjie (Evan Bird), der als Jugendlicher mehr Drogen kennengelernt hat als manch Erwachsener. Ganz normaler Wahnsinn. Ganz normales Showbiz.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: DeutschlandFrankreichKanadaUSA
Jahr: 2014
Laufzeit ca.: 111
Genre: DramaKomödie
Verleih: MFA
FSK-Freigabe ab: 16 Jahren

Kinostart: 11.09.2014
Heimkino: 03.03.2015

Regie: David Cronenberg
Drehbuch: Bruce Wagner

Schauspieler: Julianne Moore (Havana Segrand) • Mia Wasikowska (Agatha Weiss) • John Cusack (Dr. Stafford Weiss) • Evan Bird (Benjie Weiss) • Olivia Williams (Christina Weiss) • Robert Pattinson (Jerome Fontana) • Kiara Glasco (Cammy) • Sarah Gadon (Clarice Taggart) • Dawn Greenhalgh (Genie) • Jonathan Watton (Sterl Carruth) • Jennifer Gibson (Starla Gent) • Gord Rand (Damien Javitz)

Produktion: Martin Katz • Saïd Ben Saïd
Szenenbild: Carol Spier
Kostümbild: Denise Cronenberg
Maskenbild: Stephan Dupuis
Kamera: Peter Suschitzky
Musik: Howard Shore
Schnitt: Ronald Sanders


Bild: MFA

vorgeschlagen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.