Matangi / Maya / M.I.A.

Kinoplakat Matangi

Der Dokumentarfilm wurde aus Videos zusammengeschnitten, die die Künstlerin Mathangi Arulpragasam selbst aufgenommen hat. Den Zeitraum der Entstehung gibt der Verleih mit den letzten zweiundzwanzig Jahren nur vage an.

Aus der privaten Sammlung hat Steve Loveridge den Film "Matangi / Maya / M.I.A." geschnitten. Der sperrige Titel gibt den Namen der Künstlerin wieder, deren Spitzname Maya lautet. Während das Kürzel M.I.A. für "Missing in Action" steht wie auch für Mia in Acton (einem Stadtteil Londons). Geboren wurde Mathangi Arulpragasam ebenda. Sie wuchs in Sri Lanka, der Heimat ihrer Eltern auf sowie in London. Als Künstlerin ist sie als Sängerin und Produzentin tätig. Deutsche Kinos zeigen die Originalfassung mit deutscher Untertitelung.
Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Großbritannien • Sri Lanka • USA
Jahr: 2018
Laufzeit ca.: 95
Genre: DokumentarfilmMusik
Verleih: Rapid Eye Movies
FSK-Freigabe ab: 16 Jahren

Kinostart: 22.11.2018
Heimkino: -

Regie: Steve Loveridge

Mit: Maya Arulpragasam

Produktion: Steve Loveridge • Lori Cheatle • Andrew Goldman • Paul Mezey
Kamera: Graham Boonzaaier • Catherine Goldsmith • Matt Wainwright
Musik: Dhani Harrison • Paul Hicks
Schnitt: Marina Katz • Gabriel Rhodes


Bild: Rapid Eye Movies

vorgeschlagen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen