Shut up and play the Piano

Kinoplakat Shut up and play the Piano

Der Dokumentarfilm stellt den Musiker Chilly Gonzales vor, der in unterschiedlichen Musikgenres wildert.

Gonzales verschmilzt in seinen Auftritten widersprüchlich erscheinende Genres wie populäre Musik und Klassik oder elektronische Musik und Klassik. Er ist dafür bekannt, die Ausrichtung seiner Musik gerne zu ändern. Der Film "Shut up and play the Piano" beginnt seine Reise durch das Leben und Schaffen des Künstlers in den 1990er Jahren und schlägt einen Bogen bis zur Jetztzeit. Da der Künstler zur Bedingung machte, dass keine privaten Momente gefilmt werden dürfen, bediente sich der Dokumentarfilmer Philipp Jedicke am umfangreichen persönlichen Archiv Gonzales'. Somit sprechen die Auftritte und Songs für den Künstler, der zudem in Interviews zu Wort kommt. Der Titel lässt an den Dokumentarfilm "The Dixie Chicks: Shut Up & Sing" des Jahres 2006 denken.
Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: DeutschlandFrankreichGroßbritannien
Jahr: 2018
Laufzeit ca.: 84
Genre: DokumentarfilmMusik
Verleih: Rapid Eye Movies
FSK-Freigabe ab: 0 Jahren

Kinostart: 20.09.2018
Heimkino: 01.03.2019

Regie: Philipp Jedicke
Drehbuch: Philipp Jedicke

Produktion: Stephan Holl • Antoinette Köster
Kostümbild: Mine Uludag
Maskenbild: Elke Hahn
Kamera: Marcel Kolvenbach • Marcus Winterbauer • Florian Brückner • Christian Eichenauer • Jörg Maas • Katharina Maas
Ton: Ralf Weber
Schnitt: Henk Drees


Bild: Rapid Eye Movies

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.