Mein Stück vom Kuchen

Kinoplakat Mein Stück vom Kuchen

Cédric Klapisch setzt auf Unterschiedlichkeiten. Hier die engagierte Frau, die sich bei aller Härte nicht unterkriegen lässt und dort der schwache Geschäftsmann. Er hat Geld und sie hat keines. Er spielt falsch, sie rächt sich. Eine Komödie über Macht und Ohnmacht vor sozialem Hintergrund. France hat bereits zwanzig Jahre in der Fabrik gearbeitet, als diese geschlossen wird. Sie zieht mit ihren Kindern nach Paris und kann dort eine Stelle als Putzfrau antreten. Sie arbeitet für den Broker Steve, mit dem sie bei aller Gegensätzlichkeit eine gewisse Anziehung verbindet. Im Lauf der Affäre kommt es zu einer gemeinsamen Nacht, auf die Ernüchterung folgt. Kein Geringerer als Steve hat die Schließung der Fabrik zu verantworten. Und nach der Nacht ist France plötzlich wieder nur die Putzfrau. Glück im Unglück: France bekommt die Chance zur Rache und weiß sie zu nutzen.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Original Filmtitel: Ma part du gâteau • My Piece of the Pie
Land: Frankreich
Jahr: 2011
Laufzeit ca.: 109
Genre: DramaKomödie
Verleih: Kinowelt
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 15.09.2011
Heimkino: 16.02.2012

Regie: Cédric Klapisch
Drehbuch: Cédric Klapisch

Schauspieler: Karin Viard (France) • Gilles Lellouche (Steve Delarue) • Audrey Lamy (Josy) • Jean-Pierre Martins (JP) • Raphaële Godin (Mélody) • Fred Ulysse (Frances Vater) • Kevin Bishop (Nick) • Marine Vacth (Tessa) • Flavie Bataillie (Lucie) •  Tim Pigott-Smith (Mr. Brown) • Philippe Lefebvre (Der CEO) • Lunis Sakji (Alban)

Produktion: Bruno Levy
Szenenbild: Marie Cheminal
Kostümbild: Anne Schotte
Maskenbild: Delphine Jaffart • Jane Milon
Kamera: Christophe Beaucarne
Musik: Loïc Dury
Schnitt: Francine Sandberg


Bild: Kinowelt

vorgeschlagen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.