Meine liebe Frau Schildt

Kinoplakat Meine liebe Frau Schildt

Schulen sind einer der Grundsteine des deutschen Bildungssystems. Ein guter Grund die Schule als System zu hinterfragen. Gibt es eine, die allen Kindern gerecht wird? Welche Erwartung haben wir an eine ideale Schule? Und wie kann den Bedürfnissen der Kinder in ihrer Gesamtheit Rechnung getragen werden? Der Dokumentarfilm greift diese und weitere Fragen auf. Zeigt anhand einer echten Grundschullehrerin den Alltag einer Schulklasse aus Hamburg auf. Die Kinder der 4. Klasse unternehmen den letzten Ausflug mit ihrer Lehrerin, denn sie werden in die 5. Klasse kommen und die Lehrerin in Rente gehen.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Alternativtitel: Meine liebe Frau Schildt – Eine Ode an die Grundschule
Land: Deutschland
Jahr: 2012
Laufzeit ca.: 86
Genre: Dokumentarfilm
Verleih: imFilm
FSK-Freigabe ab: 0 Jahren

Kinostart: 23.01.2014

Regie: Nathalie David
Drehbuch: Nathalie David

Sprecher: Wolfgang von Wangenheim • Charlotte Chrome

Produktion: Nathalie David
Kamera: Nathalie David
Ton: Madeleine Dewald • Johannes Doberenz
Musik: Lucie David • Zeki Alatur • Chiara Linzenmeier • Erik Arpke • Paul Relling
Schnitt: Nathalie David • Madeleine Dewald


Bild: imFilm

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.