Rafiki

Kinoplakat Rafiki

Der Film erzählt von der Liebe zweier kenianischer Frauen, die damit gegen die Vorstellungen ihrer Familien verstoßen. Für Kena und Ziki ist es nicht einfach die Entscheidung zu treffen, entweder ihren Gefühlen zu folgen oder den Weg zu gehen, den eine Frau in Kenia zu gehen hat. Erschwerend kommt hinzu, dass ihre Familie miteinander konkurrieren, weil die Väter unterschiedliche politische Ämter bekleiden. "Rafiki" ist der erste Film aus Kenia, der homosexuelle Liebe thematisiert. Deutsche Kinos zeigen den Film als OmU.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Kenia
Jahr: 2018
Laufzeit ca.: 83
Genre: DramaLGBT
Stichwort: lesbisch
Verleih: Salzgeber
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 31.01.2019
Heimkino: 31.05.2019

Regie: Wanuri Kahiu
Drehbuch: Wanuri Kahiu • Jenna Bass
Literaturvorlage: Monica Arac de Nyeko

Schauspieler: Samantha Mugatsia (Kena Mwaura) • Neville Misati (Blacksta) • Nice Githinji (Nduta) • Charlie Karumi (Waireri) • Muthoni Gathecha (Mama Atim) • Vitalis Waweru (Tom) • Sheila Munyiva (Ziki Okemi) • Mellen Aura (Elizabeth) • Leila Weema (Elizabeths Freundin) • Jimmy Gathu (John Mwaura) • Nini Wacera (Mercy) • Stephen Ruiru (Motorradfahrer)

Produktion: Steven Markovitz
Szenenbild: Arya Lalloo
Kostümbild: Wambui Thimba
Maskenbild: Suki Kibunguri
Kamera: Christopher Wessels
Ton: Frederic Salles
Schnitt: Isabelle Dedieu • Ronelle Loots


Bild: Salzgeber

vorgeschlagen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.