Rise up

Kinoplakat Rise up

Fünf Menschen aus verschiedenen Ländern der Welt stellt der Dokumentarfilm als positive Beispiele im Kampf gegen Autoritäten vor. Dadurch möchte der Film beweisen, dass jeder Einzelne in der Lage ist Großes zu bewirken – ob als Feministin, Menschenrechtler oder politisch aktiver Mensch. Denn nur wenn Menschen für ihre Rechte eintreten, kann es Veränderungen geben. Um zu verdeutlichen, dass der Mensch nach einem Punkt der Umkehr sucht, versetzt der Film das Publikum in einen Rausch der modernen Verlockungen. Um dem zu entgehen, suchen Menschen nach Auswegen und beginnen damit die gewohnten Pfade zu verlassen.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Deutschland
Jahr: 2022
Laufzeit ca.: 92
Genre: Dokumentarfilm
Verleih: Neue Visionen Filmverleih
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 27.10.2022

Regie: Marco Heinig • Steffen Maurer • Luise Burchard • Luca Vogel
Drehbuch: Marco Heinig

Sprecherin: Verena Jost

Produktion: Mike Beilfuß • Urs Krüger
Kamera: Steffen Maurer
Ton: Christian Öhl • Svea Immel
Musik: André Feldhaus
Schnitt: Luise Burchard • Marco Heinig


Bild: Neue Visionen Filmverleih

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.