The Guard

Kinoplakat The Guard

Gerry Boyle ist der gefürchtete Dorfbulle eines kleinen Kaffs. Er zöge es vor, wenn das Leben weiterhin den gewohnten Gang nähme – doch eine höhere Macht hat etwas dagegen. Genauer gesagt wird Boyle in die Ermittlungen um Drogenschmuggler gezogen. Das Schlimme daran: Er soll mit dem amerikanischen Kollegen Wendell Everett zusammenarbeiten, der das ziemliche Gegenteil von ihm selbst ist. Das sieht Boyle solange nicht ein, bis sich die Vorfälle zuspitzen und er einfach nicht mehr anders kann als durchzugreifen. Laut John Michael McDonagh (Regie und Drehbuch) mischt der Film Schwarzen Humor mit klassischem Western vor irischer Kulisse.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Alternativtitel: The Guard – Ein Ire sieht schwarz
Land: Irland
Jahr: 2011
Laufzeit ca.: 96
Genre: KomödieKrimiThriller
Verleih: Ascot Elite
FSK-Freigabe ab: 16 Jahren

Kinostart: 22.09.2011
Heimkino: 21.03.2012

Regie: John Michael McDonagh
Drehbuch: John Michael McDonagh

Schauspieler: Brendan Gleeson (Gerry Boyle) • Rory Keenan (Aidan McBride) • Declan Mannlen (James McCormick) • Laurence Kinlan (Photographer) • Michael Og Lane (Eugene Moloney) • Liam Cunningham (Francis Sheehy-Skeffington) • Owen Sharpe (Billy Devaney) • Fionnula Flanagan (Eileen Boyle) • Wale Ojo (Doctor Oleyuwo) • Don Cheadle (FBI Agent Wendell Everett) • Mark O'Halloran (Garda No. 1) • Gary Lydon (Gerry Stanton)

Produktion: Chris Clark • Flora Fernandez-Marengo • Ed Guiney • Andrew Lowe
Szenenbild: John Paul Kelly
Kostümbild: Eimer Ni Mhaoldomhnaigh
Maskenbild: Morna Ferguson
Kamera: Larry Smith
Musik: Calexico
Schnitt: Chris Gill


Bild: Ascot Elite

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.