The Limehouse Golem

Kinoplakat Limehouse Golem

1880 versetzten Morde in einem Arbeiterviertel Londons die Menschen in Angst und Schrecken. 8 Jahre bevor Jack the Ripper sein Unwesen im angrenzenden Viertel White Chappel treiben wird, kam es im Stadtteil Limehouse zu Serienmorden.

Eine Besonderheit des Mörders bestand darin, nicht nur ungewöhnlich bestialisch vorzugehen, sondern am Tatort in Latein geschriebene Texte zu hinterlassen, wobei er das Blut der Opfer als Farbe nutzte. Die besonderen Umstände ließen die einfache Bevölkerung glauben, ein Golem treibe sein Unwesen. Diese aus Lehm geschaffenen Wesen wurden in der jüdischen Mystik beschrieben. Sie sollten menschenähnlich aussehen und über übermenschliche Kräfte verfügen. Um die Bevölkerung zu beruhigen, setzte die Regierung John Kildare (Bill Nighy) ein, der den Fall tatsächlich lösen konnte.
Seine Nachforschungen brachten ihn mit dem eigenwilligen Dan Leno (Douglas Booth) in Kontakt, der in Limehouse eine Art Theater betrieb. Dort trat auch die Schauspielerin Elizabeth Cree (Olivia Cooke) auf, von der die Gerüchteküche wusste, dass sie eine Giftmischerin sein soll und ihren Mann ermordet haben. Nur mit viel Engagement gelang es Kildare die verwirrten Knoten zu lösen und den Fall zu knacken. Der Verfilmung liegt der Roman "Der Golem von Limehouse" des englischen Autors Peter Ackroyd zugrunde.
Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Großbritannien
Jahr: 2016
Laufzeit ca.: 109
Genre: HorrorKrimi
Verleih: Concorde Filmverleih
FSK-Freigabe ab: 16 Jahren

Kinostart: 31.08.2017
Heimkino: 30.12.2017

Regie: Juan Carlos Medina
Drehbuch: Jane Goldman
Literaturvorlage: Peter Ackroyd

Schauspieler: Olivia Cooke (Lizzie Cree) • Bill Nighy (John Kildare) • Eddie Marsan (Uncle) • Douglas Booth (Dan Leno) • María Valverde (Aveline Ortega) • Sam Reid (John Cree) • Daniel Mays (George Flood) • Adam Brown (Mr. Gerrard) • Morgan Watkins (George Gissing) • Damien Thomas (Salomon Weil) • Peter Sullivan (Inspector Roberts) • Amelia Crouch (Lizzie, jung) • Simon Meacock (Aufseher) • Siobhán Cullen (Mary) • Keeley Forsyth (Mutter)

Produktion: Elizabeth Karlsen • Joanna Laurie • Stephen Woolley
Szenenbild: Grant Montgomery
Kostümbild: Claire Anderson
Maskenbild: Kirstin Chalmers
Kamera: Simon Dennis
Musik: Johan Söderqvist
Schnitt: Justin Krish


Bilder: Concorde Filmverleih

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.