Traumfrauen

Kinoplakat Traumfrauen

Was handeln Traumfrauen, wenn ihre Männer zu Albtraummännern werden? Sie reagieren kopflos, versuchen krampfhaft den Richtigen zu finden oder übersehen ihre Chancen. So ergeht es Leni (Hannah Herzsprung), die vor den Scherben ihrer Beziehung steht und zu ihrer Schwester Hannah (Karoline Herfurth) flüchtet. Nun ist guter Rat teuer. Doch den weiß Mutter Margaux (Iris Berben) auch nicht, denn sie wurde von ihrem Ehemann verlassen. Also alles auf Abenteuer setzen? Und dabei die echte Chance verpassen? Das wäre besonders ärgerlich, wenn sie so charmant ist wie Joseph (Elyas M'Barek). Anika Decker, die auch das Drehbuch schrieb, gibt mit den Traumfrauen ihr Regiedebüt.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Deutschland
Jahr: 2014
Laufzeit ca.: 109
Genre: Komödie
Verleih: Warner Bros.
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 19.02.2015
Heimkino: 17.09.2015

Regie: Anika Decker
Drehbuch: Anika Decker

Schauspieler: Karoline Herfurth (Hannah Reimann) • Palina Rojinski (Vivienne) • Iris Berben (Margaux Reimann) • Elyas M'Barek (Joseph) • Frederick Lau (Peter Müller) • Doron Amit (Guy Cohen) • Friedrich von Thun (Carl Reimann) • Margarita Broich (Gundula) • Max von Thun (Constantin) • Dejan Bucin (Philipp) • Nina Proll (Birte Schottenhammel) • Alexander Schubert (Dr. Hengesbach) • Nic Romm (Dr. Hennig) • Christian Berkel (Herr Hegemann) • Christian Tramitz (Winfried) • Michael Herbig (Betreuer)

Produktion: Christopher Doll • Lothar Hellinger
Szenenbild: Michael Binzer
Kostümbild: Ramona Klinikowski
Maskenbild: Constanze Madlindl
Kamera: Andreas Berger
Ton: Manfred Banach
Musik: Jean Christoph Ritter
Schnitt: Charles Ladmiral


Bild: Warner Bros.

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.