Coming in

Kinoplakat Coming in

Waschen, schneiden, föhnen. Und nebenbei noch das saloneigene Shampoo verkaufen. Für Tom Herzner (Kostja Ullmann) ist das alles kein Problem. In seinem Starsalon in Berlin bekommen Männer, was der Kopf begehrt. Aber auch nur die denn für Frauen ist das Geschäft tabu. Doch damit werden auch fünfzig Prozent der potenziellen Kundschaft ausgespart. Doch wie Frauen etwas verkaufen, wenn man Mann von Frauen wenig Ahnung hat und nicht weiß, was Frauen wollen? Tom macht den Praxistest und geht undercover bei Heidi arbeiten. Doch nicht nur die neue Umgebung verstört ihn, sondern auch der Umstand, dass er für Heidi mehr als rein geschäftliche Gefühle hegt.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Deutschland
Jahr: 2014
Laufzeit ca.: 96
Genre: KomödieLGBTRomantik
Verleih: Warner Bros.
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 23.10.2014
Heimkino: 26.03.2015

Regie: Marco Kreuzpaintner
Drehbuch: Marco Kreuzpaintner • Jane Ainscough • Christoph Müller • Granz Henman • Thomas Bahmann • Ralf Hertwig • Hans Turner

Schauspieler: Katja Riemann (Berta) • Andreja Schneider (Frau Federova) • Max Felder (Julian) • David Halina (UPS-Fahrer) • Kostja Ullmann (Tom Herzner) • August Zirner (Salvatore) • André Jung (Harry) • Denis Moschitto (Bassam) • Ken Duken (Robert) • Aylin Tezel (Heidi) • Paula Riemann (Maja) • Bruno Eyron (Sam) • Thilo Stracke (Journalist) • Hanno Koffler (Adrian) • Frederick Lau (Didi) • Mavie Hörbiger (Mona) • Eva Löbau (Schwäbin) • Tilo Prückner (Erich) • Hildegard Schmahl (Maria) • Kathrin Angerer (Mutter) • Klaas Heufer-Umlauf (Moderator)

Produktion: Christian Angermayer • Gabriela Bacher • Christoph Müller
Szenenbild: David Scheunemann
Kostümbild: Metin Misdik
Maskenbild: Charlotte Chang • Irmela Oswald
Kamera: Daniel Gottschalk
Musik: Daniel Faust • Peter Plate • Ulf Leo Sommer
Schnitt: Dunja Campregher • Hansjörg Weißbrich


Bild: Warner Bros.

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.