Vergiss mein ich

Kinoplakat Vergiss mein ich

Die Frage, wer man selbst ist, ruft bei den meisten gesunden Menschen bestenfalls ein kurzes Nachdenken hervor. Ganz anders sieht die Situation für Lena Ferben (Maria Schrader) aus. Aufgrund einer Erkrankung hat sie einen Teil ihres Gedächtnisses verloren. Die Erinnerung ist gelöscht, zudem kann sie zwar noch sprechen, doch die Worte haben keine Zuordnung und somit keine Bedeutung mehr. Die Menschen ihrer Umgebung, allen voran ihr Ehemann Tore (Johannes Krisch) sind bemüht ihr zu helfen. Doch wo beginnt ein Mensch mit der Suche nach sich selbst, wenn er alles vergessen hat?

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Deutschland
Jahr: 2014
Laufzeit ca.: 95
Genre:  Drama
Verleih: Real Fiction Filmverleih
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 01.05.2014
Heimkino: 27.03.2015

Regie: Jan Schomburg
Drehbuch: Jan Schomburg

Schauspieler: Maria Schrader (Lena) • Johannes Krisch (Tore) • Ronald Zehrfeld (Roman) • Sandra Hüller (Frauke) • Stefan Lampadius (Prediger) • Nadine Petry (Ehefrau) • Peter Prager (Stefan Berliner) • Judith Wolf (Anne) • Jeffrey Zach (Simon) • Jürgen Rißmann (Schießbudenbesitzer) • Paul Herwig (Andreas) • Valerie Koch (Sandra) • Sylvana Krappatsch (Minnie)

Produktion: Claudia Steffen • Christoph Friedel • Andrea • Hanke
Szenenbild: Cora Pratz
Kostümbild: Ulrike Scharfschwerdt
Maskenbild: Astrid Weber
Kamera: Marc Comes
Musik: Tobias Wagner • Steven Schwalbe • Chris Bremus
Schnitt: Bernd Euscher


Bild: Real Fiction Filmverleih

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.