Weitermachen Sanssouci

Kinoplakat Weitermachen Sanssouci

Eine Parodie auf die moderne Unternehmensführung: Um den Fortbestand der Abteilung zu sichern, muss die Forscherin Phoebe einiges erdulden und zu ungewöhnlichen Mitteln greifen. Dabei hat sie stets im Hinterkopf, dass ein Scheitern ihrer Mission bedeutet, die Uni wird das Institut schließen. Also beginnt sie mit ihrer Tätigkeit, die Lehren und Forschen beinhaltet, erträgt die seltsamen Ideen ihrer Vorgesetzten und versucht ganz nebenbei das Geheimnis der Apokalypse zu entschlüsseln. Des Weiteren muss sie Stolpersteine aus dem Weg räumen, die im Zusammenhang mit der realen Form des blauen Planeten stehen oder renitente Studenten im Zaum halten.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Deutschland
Jahr: 2019
Laufzeit ca.: 80
Genre: Komödie
Verleih: Filmgalerie 451
FSK-Freigabe ab: 0 Jahren

Kinostart: 24.10.2019
Heimkino: 26.06.2020

Regie: Max Linz
Drehbuch: Max Linz • Nicolas von Passavant

Schauspieler: Sarah Ralfs (Phoebe Phaidon) • Sophie Rois (Brenda Berger) • Philipp Hauß (Julius Kelp) • Bernd Moss (Alfons Abstract-Wege) • Maryam Zaree (Wendela Wendela) • Leonie Jenning (Pepa, die Gewandte) • Luis Krawen (Oswald, der Gescheite) • Martha von Mechow (Elinor, die Wunderliche) • Jean Chaize (Francini, Evaluator) • Bastian Trost (Dakkar Prinz) • Max Wagner (Gebäudemanagement) • Kerstin Grassmann (Institutssekretariat)

Produktion: Maximilian Haslberger
Szenenbild: Sylvester Koziolek
Kostümbild: Pola Kardum
Maskenbild: Julia Böhm • Ferdinand Föcking
Kamera: Carlos Andrés López
Ton: Andreas Mücke-Niesytka
Schnitt: Bernd Euscher • René Frölke


Bild: Filmgalerie 451

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.