Wir wollten aufs Meer

Kinoplakat Wir wollten aufs Meer

Das Debüt von Toke Constantin Hebbeln ist ein ambitioniertes Projekt über Fragen von Freundschaft, Schuld und Sühne. Rostock 1982: Um den eigenen Lebenstraum nach Jahren des Stillstands verwirklichen zu können, begehen die Freunde Cornelis und Andreas Verrat an ihrem Arbeitskollegen Matze. Doch die Zusammenarbeit mit der Stasi trägt nicht die erhofften Früchte.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Original Filmtitel: Shores of Hope
Land: Deutschland
Jahr: 2012
Laufzeit ca.: 116
Genre: Drama
Verleih: Wild Bunch
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 13.09.2012
Heimkino: 17.04.2013

Regie: Toke Constantin Hebbeln
Drehbuch: Ronny Schalk • Toke Constantin Hebbeln

Schauspieler: Alexander Fehling (Cornelis Schmidt) • August Diehl (Andreas Hornung) • Ronald Zehrfeld (Matthias Schönherr) • Thao Vu (Phuong Mai Dinh Ti) • Sylvester Groth (Major Roman) • Rolf Hoppe (Oberst Seler) • Michael Schenk (Oberleutnant Dobroschke) • Thomas Lawinky (Eberhard Fromm) • Anian Zollner (Wolfram) • Hans-Uwe Bauer (Ralf 'Ralfi' Hellermann) • Sebastian Hülk (Burkhart) • Johann Jürgens (Teucher)

Produktion: Nico Hofmann • Ariane Krampe • Jürgen Schuster • Manuel Bickenbach • Alexander Bickenbach
Szenenbild: Lars Lange
Kostümbild: Judith Holste
Maskenbild: Elke Lebender • Jenny Zimmermann • Jeanette Latzelsberger
Kamera: Felix Novo de Oliveira
Ton: Erich Lutz
Musik: Nic Raine
Schnitt: Simon Blasi


Bild: Wild Bunch

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.