Zonenmädchen

Kinoplakat Zonenmädchen

Eine Studie über Wurzeln und Lebenslinien. Wie sehr prägt einen Menschen seine Herkunft? Kann man die Vergangenheit vergehen lassen? Wohin wehte der Wind fünf Freundinnen, die gemeinsam in der DDR aufwuchsen und sowohl den Kommunismus wie auch den Mauerfall erlebten? Fünf Zonenmädchen, die mit einem Scherbenhaufen leben mussten und sich neu orientieren. Nach mehr als 20 Jahren treffen die nun erwachsenen Frauen einander wieder und ziehen Bilanz. Eine von ihnen ist die Regisseurin Sabine Michel.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Deutschland
Jahr: 2013
Laufzeit ca.: 90
Genre: Dokumentarfilm
Verleih: mindjazz pictures
FSK-Freigabe ab: 0 Jahren

Kinostart: 14.11.2013
Heimkino: 02.10.2014

Regie: Sabine Michel
Drehbuch: Sabine Michel

Produktion: Maria Wischnewski • Holly Tischmann
Kamera: Susanne Schüle • Martin Langner
Musik: Sebastian Herzfeld
Schnitt: Gudrun Steinbrück-Plenert • Catrin Vogt


Bild: mindjazz pictures

vorgeschlagen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.