972 Breakdowns

Kinoplakat 972 Breakdowns

Der Dokumentarfilm ist der filmische Bericht über eine Reise von fünf jungen Künstlern, die auf Motorrädern von Halle / Saale nach New York fuhren. Als fahrbarer Untersatz dienten alte russischen Beiwagen-Motorräder. Die Motivation bestand darin, die eigene Komfortzone zu verlassen und auf Risiko zu setzen. Im September 2014 startete die Reise und endete im Januar 2017.
Zwischen Start und Ziel lagen Erfahrungen wie das Kennenlernen von Land und Leuten wie die mongolische Steppe, die Wildnis Kanadas oder den rauen Norden Russlands. Gefahren wurde auf Straßen, Pisten oder auch mal querfeldein, was dementsprechende Konsequenzen hatte. Ein Feststecken konnte mithilfe vieler helfender Einheimischer bewältigt werden. Und es stellte sich als Türöffner heraus, denn mit der Hilfestellung gingen Kontakte einher, die sonst wohl zustande gekommen wären. Der Film ist die Essenz aus rund 43.000 gefahrenen Kilometern und fünfhundert Stunden Material verdichtet auf 110 Minuten.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Alternativtitel: 972 Breakdowns – Auf dem Landweg nach New York
Land: Deutschland
Jahr: 2020
Laufzeit ca.: 110
Genre: Dokumentarfilm
Stichwort: Amateur Reise-Dokumentarfilm
Verleih: leavinghomeproduktion
FSK-Freigabe ab: 0 Jahren

Kinostart: 03.09.2020

Regie: Daniel von Rüdiger • Philipp Nawka

Mit: Kaupo • Johannes • Efy • Anne • Elisabeth

Musik: 0101
Schnitt: Daniel von Rüdiger


Bild: leavinghomeproduktion

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.