Die Schatten der Wüste

Kinoplakat Die Schatten der Wüste

Der Dokumentarfilm greift das Thema des Gastarbeiters auf, indem er von Indern erzählt, die ins Ausland gehen, um dort Geld zu verdienen. Eines ihrer Ziele sind die Vereinigten Arabischen Emirate. Dorthin ging auch Baskaran, der nicht lebend zurückkehrte.

Seine Familie in Indien bekam aus der Ferne nur grundlegende Informationen und die Leiche des Mannes gesandt. Lapidar heißt es, Baskaran habe Selbstmord begangen. Ein möglicher Fall, denn manche Männer können die Schande nicht ertragen im Ausland gescheitert zu sein. Sie verzweifeln an den Arbeits- und Lebensbedingungen vor Ort. Andere sterben bei Arbeitsunfällen. Der Dokumentarfilm geht der Situation nach, fängt Eindrücke aus Indien und Dubai ein. Neben Interviews und Spielszenen kommen dabei Animationen zum Einsatz. "Die Schatten der Wüste" ist der zweite Dokumentarfilm des Ehepaares Franziska Schönenberger und Jayakrishnan Subramanian nach "Amma & Appa".
Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Deutschland
Jahr: 2018
Laufzeit ca.: 89
Genre: Dokumentarfilm
Verleih: Family Business
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 10.01.2019

Regie: Franziska Schönenberger • Jayakrishnan Subramanian
Drehbuch: Franziska Schönenberger • Jayakrishnan Subramanian

Produktion: Maximilian Plettau
Kamera: Christopher Aoun
Musik: Vedanth Bharadwaj • Bindhumalini Narayanaswamy
Schnitt: Robert Vakily


Bild: Family Business

vorgeschlagen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen