Friedensschlag

Kinoplakat Friedensschlag

Der Dokumentarfilm begleitet ausgewählte Jugendliche, die zur Resozialisierung an einem Projekt der "Work and Box Company" teilnehmen. Deren Mischung aus Therapie und Boxtraining soll Jugendlichen Halt und Orientierung bieten. Die in der Doku auftretenden jungen Männer sind straffällig geworden und müssen entweder eine Haftstrafe antreten oder an dem Projekt teilnehmen. In Letzterem sollen sie lernen sich selbst zu akzeptieren, ihre Aggressionen zu kanalisieren und es üben in einem sozialen Umfeld zu leben. Der Verleih sieht in dem Dokumentarfilm zudem einen Beitrag zur Frage, ob eine Verschärfung des Jugendstrafrechts Not tut.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Alternativtitel: Friedensschlag – Das Jahr der Entscheidung • To Fight For – The Year of Decision
Land: Deutschland
Jahr: 2010
Laufzeit ca.: 106
Genre: Dokumentarfilm
Verleih: Piffl Medien
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 15.04.2010
Heimkino: 15.10.2010

Regie: Gerardo Milszstein

Produktion: Uwe Dierks • Thomas Grube • Andrea Thilo
Kamera: Gerardo Milsztein
Ton: Robert F. Kellner • Zoltan Ravasz
Musik: P.lot
Schnitt: Thomas Grube • Barbara Toennieshen


Bild: Piffl Medien

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.