Fünf Dinge, die ich nicht verstehe

Kinoplakat Fünf Dinge, die ich nicht verstehe

Das Coming of Age-Drama, was fast ausschließlich mit Laien besetzt wurde, handelt von der schwierigen Phase des Heranwachsens. In einer kleinen Siedlung ist Johannes auf der Suche nach dem Platz im Leben. Der Fünfzehnjährige hat anderes im Kopf als den Schulbesuch. Er verbringt seine Zeit lieber in der nahen Großstadt oder hängt gemeinsam mit Marike ab. Als die von ihm Dinge fordert, zu denen er noch nicht bereit ist, kommt es zum Bruch. Johannes geht wieder seinem bisherigen Zeitvertreiben nach. Entdeckt mit seinem Bruder die Nacht oder geht auf die Jagd. So kann er eine Zeit lang die anstehenden Fragen hinausschieben. Doch beantwortet sind die Herausforderungen damit nicht.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Deutschland
Jahr: 2018
Laufzeit ca.: 71
Genre: Drama
Stichwort: Coming of Age
Verleih: Filmgalerie 451
FSK-Freigabe ab: 6 Jahren

Kinostart: 07.11.2019
Heimkino: 14.02.2020

Regie: Henning Beckhoff
Drehbuch: Paula Cvjetkovic • Henning Beckhoff

Schauspieler: Jerome Hirthammer (Johannes) • Henning Flüsloh (Christian) • Peter Lohmeyer (Rainer) • Michelle Tiemann (Marike) • Victoria Schulz (Rosa) • Anna Böttcher (Susanna)

Produktion: Diana Hellwig • Genia S. Krassnig • Henning Beckhoff
Szenenbild: Josefine Lindner
Kostümbild: Michèle Tonteling • Lena Wellhöfer
Kamera: Sabine Panossian
Ton: Nils Gradlowsky • Matthias Rupp
Musik: Inma Galiot
Schnitt: Anna Miya Katshunga • Emma Alice Gräf


Bild: Filmgalerie 451

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.