Here We Move Here We Groove

Kinoplakat Here We Move Here We Groove

DJ Robert Soko wurde in den 1990-er Jahren mit seinen Balkan Beats bekannt, die Mischung aus Techno und Rhythmen vom Balkan wurde ein voller Erfolg. Dann erging es ihm wie so vielen anderen vor ihm: Der Trend ebbte ab und Soko musste sich etwas Neues einfallen lassen. Dazu verfuhr er fast so wie vor seiner Karriere als DJ. Damals war er als Heranwachsender nach Deutschland gekommen und arbeitete in Berlin als Taxifahrer. In der Gegenwart holte er sein Taxi aus der Garage und trat eine Reise durch Europa an, auf der Suche nach Inspiration. Unterwegs lernte Soko viele Menschen und Künstler kennen, unter ihnen auch Emigranten. Eine besondere Rolle spielte dabei der aus Afghanistan stammende Rapper Ferdows, der darauf hofft, in Berlin Karriere zu machen. Besonderheit: Der deutsche Verleih zeigt die untertitelte Originalfassung.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Niederlande
Jahr: 2020
Laufzeit ca.: 96
Genre: DokumentarfilmMusik
Verleih: Rise and Shine Cinema
FSK-Freigabe ab: 0 Jahren

Kinostart: 07.10.2021

Regie: Sergej Kreso
Drehbuch: Sergej Kreso

Produktion: Janneke Doolaard • Harmen Jalvingh • Sylvia Baan
Kamera: Wiro Felix
Ton: Alex Booy • Kees de Groot
Musik: Alex Booy
Schnitt: Gys Zevenbergen


Bild: Rise and Shine Cinema

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.