Kirmes

DVD Kirmes

Entgegen dem romantisch klingenden Titel ist "Kirmes" ein Drama über Schuld und Sühne. Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs desertiert ein Soldat, weil er die Grauen des Kriegs nicht länger erträgt. Er hofft in seinem Heimatdorf Zuflucht zu finden, doch niemand will ihm helfen aus Angst vor Repressalien. Aus Verzweiflung begeht der Soldat Selbstmord und seine Leiche wird vergraben.
Fünfzehn Jahre später wird im Ort eine Kirmes stattfinden. Beim Aufbau der Karussells findet man die Leiche eines unbekannten Soldaten. Der Fall lässt Erinnerungen an Robert wach werden, der vor Kriegsende hier Zuflucht gesucht hatte. Mit der Vergangenheit will niemand konfrontiert werden. Der Bürgermeister mit seiner zweifelhaften Vita ebenso wenig wie die Eltern des Mannes. Ihnen ist es lieber, er bleibt ehrenhaft als verschollen in Erinnerung als unehrenhaft und fahnenflüchtig.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Alternativtitel: The Fair
Land: Deutschland
Jahr: 1960
Laufzeit ca.: 98
Genre: Drama
Verleih: Filmjuwelen
FSK-Freigabe ab: 16 Jahren

Kinostart: 18.08.1960
Heimkino: 19.06.2020

Regie: Wolfgang Staudte
Drehbuch: Wolfgang Staudte • Claus Hubalek

Schauspieler: Juliette Mayniel (Annette) • Götz George (Robert Mertens) • Hans Mahnke (Paul Mertens) • Wolfgang Reichmann (Georg Höchert) • Manja Behrens (Martha Mertens) • Fritz Schmiedel (Priest) • Erica Schramm (Eva Schumann) • Elisabeth Goebel (Wirtin Balthausen) • Benno Hoffmann (Wirt Balthausen) • Irmgard Kleber (Else Mertens) • Hansi Jochmann (Erika) • Solveig Loevel (Gertrud)

Produktion: Harald Braun • Helmut Käutner • Wolfgang Staudte
Szenenbild: Olaf Ivens • Ellen Schmidt
Kostümbild: Anneliese Ludwig
Maskenbild: Max Patyna
Kamera: Georg Krause
Musik: Werner Pohl
Schnitt: Lilian Seng


Bild: Filmjuwelen

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.