Look Me Over - Liberace

Kinoplakat Look Me Over Liberace

Liberace war ein Popstar, der wie eine männliche Diva auftrat und stets bestritt homosexuell zu sein. 2013 stellte der Spielfilm "Liberace" den Künstler als schwule Ikone vor. 2020 versucht ein Dokumentarfilm die Story hinter der schillernden Fassade zu ergründen. Wer war Wladziu Valentino Liberace (1919 bis 1987)? Menschen, die ihn persönlich kennengelernt haben, kommen im Dokumentarfilm zu Wort, sowie Personen, die ihn nicht kannten. Durch die Vorstellung von Archivmaterial und dem Zusammentragen von Interviews möchte der Film nicht nur dem Künstler gerecht werden, sondern dessen Selbstverleugnung entlarven und auf die Mechanismen der damaligen Zeit eingehen, in der offene Homosexualität das Ende einer Karriere bedeuten konnte. Der Verleih präsentiert die englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Alternativtitel: Look Me Over – Liberace
Land: Deutschland
Jahr: 2020
Laufzeit ca.: 90
Genre: DokumentarfilmMusik
Verleih: Salzgeber
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 05.08.2021

Regie: Jeremy J.P. Fekete
Drehbuch: Jeremy J.P. Fekete

Mit: Jere Ring • Bo Ayars • Steve Garey • Joel R. Strote • Tony Palmer • Daryl Wagner • Dana Fedderson • Sandi Ballas Finch • Patricia • Ballas Kremer • Jan Jewett • Connie Furr-Solomon • Justin Ayars • Liz Heller

Produktion: Matthias Greving
Kamera: Rasmus Sievers
Ton: Robert Sandow
Musik: Carsten Rocker
Schnitt: Christian R. Timmann


Bild: Salzgeber

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.