Manifesto

Kinoplakat Manifesto

Ein Fest für Fans: Cate Blanchett schlüpft in ein Dutzend verschiedene Rollen und zeigt in Episoden ihre Kunst. Unter der Regie von Julian Rosefeldt trägt sie an unterschiedlichen Orten Statements aus unterschiedlichen Kunstrichtungen des 20. Jahrhunderts vor.

Da erklärt ein Obdachloser den Situationismus. Die Börsenmaklerin fabuliert vom Futurismus und die Arbeiterin in einer Müllverbrennungsanlage gibt ein Statement über Architektur ab. Während die Geschäftsführerin bei einem privaten Empfang über Kunst sinniert. So geht es weiter und der Film zitiert viele bekannte Künstler, die an dieser Stelle nicht genannt werden sollen, um den Rahmen nicht zu sprengen.
Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: AustralienDeutschland
Jahr: 2015
Laufzeit ca.: 98
Genre: Farbfilm
Verleih: DCM Film Distribution
FSK-Freigabe ab: 0 Jahren

Kinostart: 23.11.2017
Heimkino: 25.05.2018

Regie: Julian Rosefeldt
Drehbuch: Julian Rosefeldt

Schauspieler: Cate Blanchett

Produktion: Julian Rosefeldt
Szenenbild: Erwin Prib
Kostümbild: Bina Daigeler
Maskenbild: Morag Ross
Kamera: Christoph Krauss
Musik: Nils Frahm • Ben Lukas Boysen
Schnitt: Bobby Good


Bild: DCM Film Distribution

vorgeschlagen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen