Plötzlich Santa

Kinoplakat Plötzlich Santa

Spielfilm über Glück im Unglück. Und das beginnt mit gutem Willen. Wie jedes Jahr will der Tischler Andersen seine Kinder am Heiligen Abend bescheren. Verkleidet als Weihnachtsmann macht er sich auf den Weg und erleidet einen Unfall. Ihm selbst passiert dabei wenig - aber die Geschenke sind demoliert.

In diesem ärgerlichen Moment trifft Andersen den wahren Weihnachtsmann. Der hört ihm zu und hat auch gleich eine Idee. Was wäre, wenn man die Rollen tauscht? Der Weihnachtsmann bringt Andersens Kindern Geschenke und der Tischler soll im Gegenzug die Familie des Weihnachtsmannes besuchen. Dann sind dessen Kindern nicht so einsam und sie bekommen endlich einen echten Tischler zu Gesicht. So beginnt ein ganz besonderer Weihnachtsabend.
Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Original Filmtitel: Snekker Andersen og Julenissen
Land: Norwegen
Jahr: 2016
Laufzeit ca.: 70
Genre: FamilieWeihnachten
Verleih: capelight pictures
FSK-Freigabe ab: 0 Jahren

Kinostart: 16.11.2017
Heimkino: 19.10.2018

Regie: Terje Rangnes
Drehbuch: John Kåre Raake

Schauspieler: Thor Michael Aamodt (Großvater Andersen) • Anders Baasmo Christiansen (Weihnachtsmann) • Ann Carnarius Elseth (Großmutter Andersen) • Dag Håvard Engebråten (Postbote) • Erik Hivju (Gamlenissen) • Ella Lockert (Tone) • Filip Lubbock-Myrseth (Yngste Nissegutt) • Johanna Mørck (Nissekona) • Anders Pedersen (Sverre) • Ingeborg Raustøl (Frau Andersen) • Thias Salberg (Karl) • Trond Espen Seim (Tischler Andersen) • Rebecca Skogly (Nissejenta) • Jan Oscar Juvkam Wiedom (Eldste Nissegutt)

Produktion: Are Heidenstrom • Martin Sundland
Szenenbild: Jørgen Stangebye Larsen
Maskenbild: Jim Udenberg
Kamera: Philip Remy Øgaard
Musik: Magnus Beite
Schnitt: Elise Solberg


Bild: capelight pictures

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.