Sibyl

Kinoplakat Sibyl

Sibyl arbeitet hauptberuflich als Therapeutin, versucht in ihrer Freizeit einen Roman zu schreiben. Dabei wird sie durch die Arbeit mit ihren Klienten gestört, denn sie hat das Maß an Arbeit zwar reduziert aber nicht aufgegeben. Erschwerend kommen ihre persönlichen Probleme hinzu.
Als die junge Schauspielerin Margot bei Sibyl nach Hilfe sucht, sagt diese zu. Sie ist sogar bereit, Margot ans Set zu folgen. Das führt zu der eigenwilligen Situation, dass sie tagsüber als Therapeutin arbeitet und nachts an ihrem Roman, in den Margots Probleme und Erlebnisse einfließen. Die steckt in einer schwierigen Beziehung an der der Regisseur des Films und seine Geliebte teilhaben, die ebenfalls im entstehenden Film mitspielt. Weiterhin beginnen die Grenzen zwischen Sibyls eigenem Leben, ihrer Fantasie und der Arbeit am Roman aufzuweichen.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Alternativtitel: Sibyl – Therapie zwecklos
Land: BelgienFrankreich
Jahr: 2019
Laufzeit ca.: 101
Genre: Drama
Verleih: Alamode Film
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 16.07.2020

Regie: Justine Triet
Drehbuch: Justine Triet • Arthur Harari

Schauspieler: Virginie Efira (Sibyl / Psychotherapeutin) • Adèle Exarchopoulos (Margot Vasilis) • Gaspard Ulliel (Igor / Margots Lover) • Sandra Hüller (Mika / Regisseurin) • Laure Calamy (Edith) • Niels Schneider (Gabriel / Sibyls Lover) • Paul Hamy (Etienne / Schauspieler) • Arthur Harari (Katz / Doktor) • Adrien Bellemare (Daniel) • Jeane Arra-Bellanger (Selma) • Liv Harari (Livia) • Lorenzo Lefèbvre (Galotin)

Produktion: Philippe Martin • David Thion
Szenenbild: Toma Baqueni
Kostümbild: Virginie Montel
Maskenbild: Odile Fourquin
Kamera: Simon Beaufils
Schnitt: Laurent Sénéchal


Bild: eigen

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.