The Dinner

Kinoplakat The Dinner

Anspruchsvolles Drama über eine Schuldfrage und Moral. Zwei gutsituierte Paare werden mit der Frage konfrontiert, ob es richtiger ist, die eigenen Kinder in Schutz zu nehmen und sie vielleicht zu Unrecht vor den Konsequenzen von Recht und Gesetz zu bewahren oder ob es besser ist, sie mit den Folgen ihres Handelns zu konfrontieren und sie durch Bestrafung lernen zu lassen?

Nicht nur die Meinungen der zwei Brüder gehen auseinander, sondern sie fördern Stück für Stück weitere Schichten des Konflikts zutage, der nicht nur das aktuelle Problem betrifft, sondern auch Erlebnisse der Kindheit betrifft. Und je tiefer sie graben, desto mehr Verdrängtes legen sie frei. Während ihre Ehefrauen versuchen bestmöglich mit der Situation umzugehen. Und wenn ihre Rolle nur darin besteht, die drohende Eskalation zu vermeiden.
Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: USA
Jahr: 2017
Laufzeit ca.: 120
Genre: Drama
Verleih: Tobis
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 08.06.2017
Heimkino: 20.10.2017

Regie: Oren Moverman
Drehbuch: Oren Moverman
Literaturvorlage: Herman Koch

Schauspieler: Richard Gere (Stan Lohman) • Laura Linney (Claire Lohman) • Steve Coogan (Paul Lohman) • Rebecca Hall (Katelyn Lohman) • Chloë Sevigny (Barbara Lohman) • Charlie Plummer (Michael Lohman) • Adepero Oduye (Nina) • Michael Chernus (Dylan Heinz) • Taylor Rae Almonte (Kamryn Velez) • Joel Bissonnette (Antonio) • George Aloi (Dan) • John Brodeur (Musician) • Patrick Kevin Clark (Conor) • Dominic Colón (Rafael) • Seamus Davey-Fitzpatrick (Rick Lohman)

Produktion: Cotty Chubb • Lawrence Inglee • Eddie Vaisman • Julia Lebedev
Szenenbild: Kelly Mcgehee
Kostümbild: Catherine George
Maskenbild: Julie Hewett
Kamera: Bobby Bukowski
Musik: Rachel Fox
Schnitt: Alex Hall


Bild: Tobis

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.