Zwei Mütter

Kinoplakat Zwei Mütter

Einen Film über ein Paar zu drehen, dass sich zu seiner Beziehung ein Kind wünscht, ist nichts Besonderes. Ein Film über ein lesbisches Paar mit diesem Wunsch hingegen schon, denn der Weg dahin kann steinig sein. Das beginnt damit, dass der Wunsch nach einem Kind die Beziehung infrage stellen kann. Etwa weil eine Frau ihn intensiver hegt, als ihre Partnerin. Zudem kann die Nachfrage der Gesellschaft, warum ausgerechnet Homosexuelle ein Kind erziehen wollen, das Paar unter großen Druck setzen. Davon abgesehen gelingt es lesbischen Paaren nur selten einen Arzt zu finden, der die künstliche Befruchtung vornimmt. Das liegt unter anderem daran, dass Arzt und Samenbank dünnes Eis betreten. Rechtlich gesehen kann ein Kind, das ohne gesetzlichen Vater aufwächst, später die Samenbank oder den Arzt auf Unterhalt verklagen.

Bleibt also noch der Schwarzmarkt. Doch selbst wenn der Ankauf, etwa über das Internet gelingt, ist die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden gering. Was pro Fehlversuch auf Dauer eine kostspielige Angelegenheit werden kann. Zudem ist eine solche Samenspende meistens nicht auf mögliche Krankheiten geprüft worden. Und nicht zuletzt steckt hinter mancher Offerte nicht die Absicht einer Spende, sondern der Wunsch nach sexuellen Kontakten. Und auch in dem Fall, in dem der Ankauf ohne Nebenwirkungen funktionierte, bleibt noch die Hürde der Einführung des Samens bestehen.
Aufgrund der genannten Punkte ist der Druck, den der Kinderwunsch nach sich zieht, gewaltig. Der Film möchte anhand des Beispiels von Katja und Isabella schildern, wie groß diese Prüfung für eine Beziehung werden kann.
Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Deutschland
Jahr: 2013
Laufzeit ca.: 79
Genre: DramaLGBT
Stichwort: lesbisch
Verleih: Salzgeber
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 30.05.2013
Heimkino: 25.06.2013

Regie: Anne Zohra Berrached
Drehbuch: Anne Zohra Berrached

Schauspieler: Karina Plachetka (Isabella Bürgelin) • Sabine Wolf (Katja Maria Maisch) • Florian Weber (Samenspender) • Maarten Van Santen (Arzt Samenbank) • Tilmann A. Müller (Anwalt) • Joachim Welz (Inseminationsset-Verkäufer) • Rolf Iben (Samenspender Subway) • Karin Herrgen (Apothekerin) • Nadine Landmann (Verkäuferin Babyladen) • Simon Gross (Kind) • Robert Thiele (Vater) • Andrea Pfirrmann (Empfangsdame Samenbank)

Produktion: Cosima M. Degler
Szenenbild: Carina Cavegn
Kostümbild: Lou Strenger • Hannah Weissenborn
Maskenbild: Lou Strenger • Hannah Weissenborn
Kamera: Friede Clausz
Ton: Oscar Stiebitz
Musik: Jasmin Reuter
Schnitt: Denys Darahan


Bild: Salzgeber

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.