800 Mal Einsam

Kinoplakat 800 Mal Einsam

Der Dokumentarfilm stellt den deutschen Filmemacher und Autor Edgar Reitz vor. In Gesprächen mit der Dokumentarfilmerin Anna Hepp berichtet er aus seinem Leben und vom Filmemachen im Allgemeinen. Letzteres beinhaltet Themen wie Anspruch und Realität, die Grenzen von Kunst und Kommerz. Auch das im Jahr 2019 leider zu beobachtende Kinosterben ist Teil des Gesprächs. Abgerundet wird die Darstellung mit Filmausschnitten von Reitz' Filmen.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Original Filmtitel: 800 Mal Einsam – Ein Tag mit dem Filmemacher Edgar Reitz
Land: Deutschland
Jahr: 2019
Laufzeit ca.: 87
Genre: Dokumentarfilm
Verleih: déjà-vu film
FSK-Freigabe ab: 0 Jahren

Kinostart: 05.03.2020

Regie: Anna Hepp
Drehbuch: Anna Hepp • Marie Henin

Mit: Edgar Reitz • Anna Hepp

Produktion: Anna Hepp
Kamera: Oliver Freuwörth • Elí Roland Sachs • Christian Scholz
Schnitt: Julia Suermondt


Bild: déjà-vu film

vorgeschlagen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen