Allein unter Nachbarn

DVD Allein unter Nachbarn

Wehe, wenn sie losgelassen, denn Geld stinkt nicht. Eine Leiche hingegen schon. Julia ist für eine Zeitarbeit-Firma als Maklerin tätig. Ihr aktuelles Objekt ist nicht unbedingt ein Verkaufsschlager. Als sich während einer Besichtigung ein “Feuchtigkeitsproblem“ einstellt (ein Rohrbruch!), gelangt Julia in die darüberliegende Wohnung. Hier findet sie in einem Trümmerfeld eine angenagte Leiche.

Die zweite Überraschung: im Fußboden versteckt wartet ein Schatz. Genauer gesagt der Gewinn aus einem Toto-Tipp - in bar. Die Scheine füllen einen ganzen Koffer und lassen sich nicht einfach ungesehen aus dem Haus schaffen. Der Traum vom Geld wird zum Albtraum, denn die Nachbarn lauern wie die Geier auf die fette Beute.
Fortan haben beide Fraktionen ein Problem. Wie entkomme ich ungesehen mit dem Koffer voller Geld? Beziehungsweise: Wie schnappen wir das Biest? Noch sind sich die lieben Nachbarn nicht einig, ob sie mit Julia nicht einfach kurzen Prozess machen und sie um die Ecke bringen.

In witzig schrillen oft überdrehten Bildern inszeniert Regisseur Alex de la Iglesia seine überdrehte Story. Carmen Maura kämpft an allen Fronten unter ständiger Beobachtung ihrer Nachbarn. Als endlich auf beiden Seiten die Nerven blank liegen, steigert sich der trashige Horrorfilm zur Farce und eine wilde Verfolgungsjagd über die Dächer von Madrid beginnt. Den letzten Beweis, dass der Traum vom Geld einen Pferdefuß hat, bleibt der Film nicht schuldig.

Fazit
Alex de la Iglesia hat einen Horrorfilm gedreht der statt Albträumen Lachsalven produziert.
Filmkritik: Thomas Maiwald
Wertung: 60 %


Original Filmtitel: La Comunidad
Land: Spanien
Jahr: 2000
Laufzeit ca.: 106
Genre: HorrorKomödie
Verleih: Arsenal Filmverleih
FSK-Freigabe ab: 16 Jahren

Kinostart: 10.01.2002
Heimkino: 14.10.2002

Regie: Álex de la Iglesia
Drehbuch: Jorge Guerricaechevarria • Alex de la Iglesia

Schauspieler: Carmen Maura (Julia) • Eduardo Antuña (Charly) • María Asquerino (Encarna) • Jesús Bonilla (Ricardo) • Marta Fernández Muro (Paquita) • Paca Gabaldón (Hortensia) • Ane Gabarain (Karina) • Sancho Gracia (Castro) • Emilio Gutiérrez Caba (Emilio) • Kiti Mánver (Dolores) • Terele Pávez (Ramona) • Roberto Perdomo (Oswaldo) • Manuel Tejada (Chueca) • Enrique Villén (Domínguez) • Gorka Aguinagalde (Camillero)

Produktion: Andrés Vicente Gómez
Kamera: Kiko de la Rica
Musik: Roque Baños
Schnitt: Alejandro Lázaro


Bild: Arsenal Filmverleih

1 customer review

befriedigend
10.01.02
Show more

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.