Amour Fou

Kinoplakat Amour Fou

Während der Verleih den Kinofilm als romantische Komödie und federleichtes Liebesspiel beschreibt, klingt die Regisseurin nach dem ganzen Gegenteil. Im Interview sagte sie, dass sie "allgemein menschliche Situationen durchexerziert". Und auch ihre bisherigen Filme machten weniger den Eindruck von federleicht. So ist eher den Worten der Regisseurin Glauben zu schenken, dass die wahre Begebenheit als Aufhänger einer allgemeinen Betrachtung dient und es nicht um einen Kostüm- oder biografischen Film geht. Vielmehr möchte Frau Hausner untersuchen, ob die Vorstellung des romantischen Doppelselbstmordes einer näheren Betrachtung standhält. Ihr dienen die Personen Heinrich von Kleist und Henriette Vogel, die am 21.11.1811 in Berlin starben, als Transporteure des untersuchten Geschehens.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: DeutschlandLuxemburgÖsterreich
Jahr: 2014
Laufzeit ca.: 96
Genre: DramaKomödie
Verleih: Neue Visionen Filmverleih
FSK-Freigabe ab: 6 Jahren

Kinostart: 15.01.2015
Heimkino: 24.07.2015

Regie: Jessica Hausner
Drehbuch: Jessica Hausner

Schauspieler: Christian Friedel (Heinrich) • Birte Schnöink (Henriette) • Stephan Grossmann (Friedrich Louis Vogel) • Sandra Hüller (Marie) • Holger Handtke (Arzt) • Barbara Schnitzler (Mutter) • Alissa Wilms (Dienstmädchen Dörte) • Paraschiva Dragus (Pauline) • Peter Jordan (Müller) • Katharina Schüttler (Sophie) • Gustav-Peter Wöhler (Hypnotiseur) • Marie-Paule von Roesgen (Frau von Massow)

Produktion: Martin Gschlacht • Antonin Svoboda • Bruno Wagner • Bady Minck • Alexander Dumreicher-Ivanceanu • Philippe Bober
Szenenbild: Katharina Wöppermann
Kostümbild: Tanja Hausner
Maskenbild: Heiko Schmidt • Kerstin Gaecklein
Kamera: Martin Gschlacht
Ton: Uve Haußig
Schnitt: Karina Ressler


Bild: Neue Visionen Filmverleih

vorgeschlagen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen