Berlin Bouncer

Kinoplakat Berlin Bouncer

Wir müssen leider draußen bleiben, meint nicht Hunde, die nicht in Lebensmittelgeschäfte mitgenommen werden dürfen, sondern die Gäste vor einem Club. Wer reindarf und wer nicht, das entscheiden die Türsteher, die im Englischen Bouncer genannt werden. Für die, die Einlass begehren, es nicht immer einfach zu verstehen, warum sie an einem Abend eingelassen werden und ein anderes Mal nicht.

Der Dokumentarfilm von David Dietl stellt im Kern drei bekannte Berliner Bouncer vor: den westdeutschen Frank Künster, den aus Ostdeutschland stammenden Sven Marquardt und Smiley Baldwin, der amerikanischer Abstammung ist. Der Film verspricht die Männer nicht nur während ihrer Arbeit zu zeigen, sondern auch in privaten Momenten. Zudem lässt "Berlin Bouncer" die jüngere Geschichte der Stadt Revue passieren, berichtet vom Mauerfall und den damit verbunden Umwälzungen der Stadt und ihrer Kultur.
Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Deutschland
Jahr: 2019
Laufzeit ca.: 87
Genre: DokumentarfilmMusik
Verleih: farbfilm verleih
FSK-Freigabe ab: -

Kinostart: 11.04.2019
Heimkino: 25.10.2019

Regie: David Dietl
Drehbuch: David Dietl

Produktion: Katharina Bergfeld • Martin Heisler
Kamera: Eric Ferranti • Raphael Beinder
Ton: Manuel Vogt • Felix Heibges
Musik: Basti Schwarz (Tiefschwarz) • Max Bauer & David Specht (Isolation Berlin) • Paul Eisenach
Schnitt: Stefan Oliveira Pita • Laura Heine • Thomas Krause


Bild: farbfilm verleih

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.