Ciemno, prawie Noc

Kinoplakat Ciemno, prawie Noc

Freunde des polnischen Kinos merken auf. Die Literaturverfilmung eines Romans von Joanna Bator kommt als Originalfassung mit deutschen Untertiteln ins Kino. Eine Journalistin übernimmt die Recherchen in dem Fall, in dem mehrere Kinder spurlos abgetaucht sind. Die Bevölkerung hat schnell Minderheiten in Verdacht, an den Verbrechen schuld zu sein. Alicja Tabor (Magdalena Cielecka), die mittlerweile eine angesehene Reporterin ist, kehrt in die Stadt ihrer Geburt zurück und hegt Zweifel. Doch sie muss feststellen, dass die Dämonen der Vergangenheit auf sie gewartet haben. Geplant sind Aufführungen für den 07. und 08. Juli 2019.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Alternativtitel: Dunkel, fast Nacht – Ciemno, prawie Noc
Land: Polen
Jahr: 2019
Laufzeit ca.: 114
Genre: DramaKrimi
Verleih: Camino Filmverleih
FSK-Freigabe ab: 16 Jahren

Kinostart: 07.07.201910.10.2019

Regie: Borys Lankosz
Drehbuch: Borys Lankosz • Magdalena Lankosz
Literaturvorlage: Joanna Bator

Schauspieler: Magdalena Cielecka (Alicja Tabor) • Rafal Mackowiak (Pawel Kupczyk) • Modest Rucinski (Alicjas Vater) • Jerzy Trela (Mr. Albert) • Eliza Rycembel (Ewa als Teenager) • Antonina Litwiniak (Alicja Tabor als Kind) • Wlodzimierz Dyla (Mizeras Nachbar) • Roma Gasiorowska (Mizera) • Aleksandra Konieczna (Babcyjka) • Nikola Karwowska (Pink Girl) • Piotr Polak (Angler) • Marcin Dorocinski (Marcin Schwartz)

Produktion: Leszek Bodzak • Aneta Cebula-Hickinbotham
Szenenbild: Jagna Dobesz • Katarzyna Filimoniuk
Kostümbild: Magdalena Biedrzycka • Agata Culak
Maskenbild: Pola Guzlinska
Kamera: Marcin Koszalka
Musik: Marcin Stanczyk
Schnitt: Magdalena Chowanska


Bild: Camino Filmverleih

vorgeschlagen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen