Der Tiger von Eschnapur

DVD Der Tiger von Eschnapur

In Indien kommt es zur schicksalhaften Begegnung zwischen der Tänzerin Seetha und dem deutschen Ingenieur Berger. Der Deutsche rettet das Leben der Frau und wird dafür vom Fürsten Chandra beschenkt, weil der froh ist, seine zukünftige Ehefrau wohlauf zu sehen. Leider hat die Begegnung Folgen: Seetha und Berger sind verliebt. Weitere treibende Kräfte sind in dem Drama der Bruder der verstorbenen Herrscherin und der Halbbruder des Fürsten, die jeweils eigene Ziele verfolgen, die nicht mit denen des Fürsten übereinstimmen. Außerdem fliegt die Liebschaft zwischen Seetha und Berger auf und sie müssen fliehen. In der Zwischenzeit trifft Bergers Schwager Rhode nebst Ehefrau in Indien ein. Rhode soll Bergers Arbeit fortsetzen, aber jetzt ein Grabmal bauen, weil Seetha den Fürsten betrogen hat. Das Paar ist weiterhin auf der Flucht und ihr Schicksal bleibt am Filmende offen.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: DeutschlandFrankreichItalien
Jahr: 1959
Laufzeit ca.: 101
Genre: AbenteuerDramaRomantikThriller
Verleih: Pidax
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 22.01.1959
Heimkino: 04.09.2020

Regie: Fritz Lang
Drehbuch: Werner Jörg Lüddecke • Richard Eichberg
Literaturvorlage: Thea von Harbou

Schauspieler: Debra Paget (Seetha) • Paul Hubschmid (Harald Berger) • Walther Reyer (Maharadjaj Chandra) • Claus Holm (Dr. Walter Rhode) • Sabine Bethmann (Irene Rhode) • Luciana Paluzzi (Bharani) • René Deltgen (Prinz Ramigani) • Valéry Inkijinoff (Yama) • Jochen Brockmann (Padhu) • Richard Lauffen (Bhowana) • Jochen Blume (Asagara) • Helmut Hildebrand (Ramiganis Diener)

Produktion: Artur Brauner
Kostümbild: Claudia Hahne-Herberg
Maskenbild: Jupp Paschke • Heinz Stamm
Kamera: Richard Angst
Musik: Michel Michelet
Schnitt: Walter Wischniewsky


Bild: Pidax

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.