Ein grosses Versprechen

Kinoplakat Ein grosses Versprechen

Die Zeit, sein großes Versprechen einzuhalten, ist für Erik gekommen. In vielen Ehejahren hat der mittlerweile pensionierte Professor mit seiner Ehefrau Juditha viel erlebt. Beide sind gemeinsam durch glückliche Zeiten sowie durch Herausforderungen gegangen. Bei Juditha wurde Multiple Sklerose diagnostiziert und die Angst vor der Krankheit belastet sie stark. Sie sucht bei Erik Hilfe und Unterstützung. Doch der ist durch die veränderte Situation und die damit verbundenen Forderungen seiner Ehefrau überfordert. Für Juditha ist die Ablehnung des Partners schmerzhaft. Es folgt eine Zeit, in der beiden der Mut fehlt, offen und ehrlich miteinander zu sprechen. Dann erkennen beide, dass der Austausch zwingend ist, wollen sie ihre Beziehung retten.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Alternativtitel: Quiet Freedom • Die große Freiheit
Land: Deutschland
Jahr: 2021
Laufzeit ca.: 90
Genre: Drama
Verleih: Filmperlen
FSK-Freigabe ab: 12 Jahren

Kinostart: 09.06.2022

Regie: Wendla Nölle
Drehbuch: Greta Lorez

Schauspieler: Dagmar Manzel (Juditha) • Rolf Lassgård (Erik) • Wolfram Koch (Hans) • Anna Blomeier (Sarah) • Katinka Auberger (Anna (Physiotherapeutin)) • Dirk Böhling (Professor Walther) • Sarah Diener (Notärztin) • Thomas Niehaus (Verkäufer Sanitätshaus) • Stefanie Schmid (Sophie) • Peter Sikorski (Krankenpfleger) • Franziska Steinhaus (Krankenschwester Antje) • Angelika Thomas (Sibylle) • Joel Williams (Rettungssanitäter) • Sebastian Jakob Doppelbauer (Pfleger Ben) • Stephan Schad (Dr. Rosenberg) • Cathérine Seifert (Frau Becker) • Catrin Striebeck (Frau Sing)

Produktion: Andrea Schütte • Nikola Bock • Dirk Decker
Szenenbild: Iris Trescher
Kostümbild: Maren Esdar
Maskenbild: Amal Boulos
Kamera: Nikolai von Graevenitz
Ton: Andreas Pitann
Musik: Nina Müller
Schnitt: Rune Schweitzer


Bild: Filmperlen

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.