Frau Müller muss weg!

Kinoplakat Frau Müller muss weg

Die Verfilmung des gleichnamigen Theaterstücks von Lutz Hübner erfolgte unter der Regie von Sönke Wortmann mit bekannten Gesichtern. Die besorgten Eltern von Viertklässlern treffen die Klassenlehrerin Frau Müller, der sie die Schuld daran geben, dass ihre Kinder voraussichtlich nicht die Versetzung ans Gymnasium schaffen werden. Doch Frau Müller widersteht der Rolle des Sündenbocks und stößt die pikierten Eltern unsanft auf unliebsame Tatsachen, die ihre Kinder betreffen. Der daraufhin ausbrechende Sturm der Entrüstung, der in gegenseitiges Zerfleischen mündet, bildet den Schwerpunkt der Verfilmung. Weiterhin will der Film das deutsche Bildungssystem aufs Korn nehmen.

Inhaltsangabe geschrieben von: Tom


Land: Deutschland
Jahr: 2014
Laufzeit ca.: 87
Genre: Komödie
Verleih: Constantin Film
FSK-Freigabe ab: 6 Jahren

Kinostart: 15.01.2015
Heimkino: 02.07.2015

Regie: Sönke Wortmann
Drehbuch: Lutz Hübner • Sarah Nemitz • Oliver Ziegenbalg

Schauspieler: Gabriela Maria Schmeide (Frau Müller) • Justus von Dohnányi (Wolf Heider) • Anke Engelke (Jessica Höfel) • Ken Duken (Patrick Jeskow) • Mina Tander (Marina Jeskow) • Alwara Höfels (Katja Grabowski) • Rainer Galke (Hausmeister) • Juergen Maurer (Hape Höfel) • Dagmar Sachse (Heidrun Heider) • Rebecca Dinkelborg (Janine) • Floris Hoffbauer (Lukas) • Gretchen Kunz (Laura)

Produktion: Tom Spieß • Oliver Berben
Szenenbild: Cordula Jedamski
Kostümbild: Annegret Stössel
Maskenbild: Diana Koeberlin • Peter Bour
Kamera: Tom Fährmann
Ton: Erik Seifert
Musik: Martin Todsharow
Schnitt: Martin Wolf


Bild: Constantin Film

vorgeschlagen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Durch "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung zu. Durch "Ablehnen" stimmst Du nicht zu und es kann zu Dysfunktionen kommen.